Jobcenter setzt auf automatische Dokumentenprüfer gegen Hartz-IV-Betrug

Das Jobcenter der Städteregion will verhindern, dass Kriminelle sich Hartz-IV erschleichen.

Das soll mit so genannten Dokumentenprüfern gehen. Diese Geräte prüfen sofort am Eingang des Jobcenters, ob die amtlichen Papiere einer Person echt sind. Das System soll verhindern, dass Hartz-IV-Gelder doppelt oder an Personen bezahlt werden, denen sie gar nicht zustehen.

Mehr zum Thema Wirtschaft