Gericht in New York spricht mutmaßliche Hochstaplerin aus Eschweiler schuldig

Vor Gericht erschien sie immer besonders schick - einen Freispruch gab es dafür aber nicht. Ein New Yorker Gericht hat die mutmaßliche Hochstaplerin Anna S.aus Eschweiler des Betrugs schuldig gesprochen.

Sie soll sich als Millionenerbin ausgegeben und mehr als 200.000 Dollar erschlichen haben. Außerdem soll sie versucht haben, Millionen zu ergaunern, um damit einen Club zu eröffnen. Wie hoch ihre Strafe ausfallen wird, soll in knapp zwei Wochen verkündet werden. Laut «New York Times» drohen der jungen Frau 15 Jahre Gefängnis.

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse