Etschenberg fordert Aufklärung nach Problemen in Tihange

Städteregionsrat Etschenberg will, dass die gestern bekannt gewordenen Baumängel am Atommeiler Tihange 3 schnell aufgeklärt werden.

Die belgische Atomaufsichtsbehörde und auch Betreiber Electrabel müssten erklären, was es mit dem sogenannten Bröckelbeton auf sich habe. In dem betroffenen Bereich des Kernkraftwerks sind die Notfallsysteme untergebracht. Bis Ende des Monats will Etschenberg über Art und Umfang der festgestellten Mängel, die vorgesehenen Maßnahmen ihrer Beseitigung und den Zeitplan genau informiert werden.

Mehr zum Thema Umwelt