Blitzerfotos könnten Serieneinbrecher zeigen

Die Aachener Polizei fahndet mit Blitzerfotos nach einer Gruppe von Männern, die für eine Einbruchsserie in der Region verantwortlich sein soll.

Wahrscheinlich hat die Gruppe drei bis vier Mitglieder. Die Bande geht besonders dreist vor – sie bricht meist dann in Einfamilienhäuser ein, wenn die Bewohner zuhause sind und Fernsehen schauen oder schlafen. Tatorte waren unter anderem in Aachen, Monschau und Würselen. Dabei wurden Geld, Schmuck und Autos gestohlen. Die gestohlenen Wagen wurden geblitzt. Eine Vermutung ist, dass die Täter sich im belgischen Grenzgebiet aufhalten könnten. 

In Würselen wurde erst heute Morgen wieder eingebrochen, dabei wurde ein Audi Q5 erbeutet. Mit dem roten Wagen mit dem Kennzeichen AC-ME 900 sind die Täter vermutlich unterwegs. 

 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze