100'5 Revier

Virtuelle Karrieremesse für die Region

Eine Karrieremesse, die komplett ins Internet verlegt worden ist, findet am Donnerstag zum ersten Mal im 100'5 Revier statt.

Wer mitmachen will, muss nicht extra irgendwo hinfahren. Sondern kann sich ganz bequem mit dem Laptop oder Smartphone zuhause hinsetzen, vielleicht sogar mit einem Kaffee in der Hand und die Aussteller virtuell besuchen. Die Personaler sind von zehn Uhr morgens bis vier Uhr nachmittags über einen Chat direkt erreichbar. Das ist die erste Karrieremesse für den Bereich Aachen, Düren und Heinsberg, die so ablaufen soll. Den Link zu der Digital Jobzone findet ihr mehr...

Bikerpaar flüchtet vor der Polizei

Bei einem Unfall nach einer Verfolgungsfahrt durch Kerkrade sind am Montagabend ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden.

Die beiden waren einer Streife aufgefallen, weil das Motorrad als gestohlen gemeldet war. Zunächst gelang es dem Biker, sich von dem Streifenwagen abzusetzen. Aber gerade, als die Polizei die beiden aus den Augen zu verlieren drohte, stieß der Motorradfahrer mit einem Auto zusammen. mehr...

Kutscher verletzt sich schwer

Ein Kutscher ist bei einer Ausfahrt in Grefrath schwer verletzt worden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fiel der Mann in einer Kurve von der Kutsche und zog sich dabei Kopfverletzungen zu. Das Pferd lief mit der Kutsche weiter auf eine Bundesstraße und stieß dort mit einem Auto zusammen. Dabei passierte zum Glück nichts Schlimmeres mehr. mehr...

Zwei Schwerverletzte in Waldfeucht und Eupen

Bei einem Unfall in Waldfeucht-Haaren ist ein Mann gestern Abend schwer verletzt worden.

Ein Lastwagen fuhr ihn an, als er mit seinem E-Bike von einer Tankstelle runter fuhr.

In Eupen wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Er hatte einen haltenden Lastwagen übersehen und ist auf ihn aufgefahren. mehr...

Jobcenter setzt auf automatische Dokumentenprüfer gegen Hartz-IV-Betrug

Das Jobcenter der Städteregion will verhindern, dass Kriminelle sich Hartz-IV erschleichen.

Das soll mit so genannten Dokumentenprüfern gehen. Diese Geräte prüfen sofort am Eingang des Jobcenters, ob die amtlichen Papiere einer Person echt sind. Das System soll verhindern, dass Hartz-IV-Gelder doppelt oder an Personen bezahlt werden, denen sie gar nicht zustehen. mehr...

Zwei schwere Unfälle im 100'5 Revier

Im 100'5 Revier gab es gestern Abend gleich zwei größere Unfälle.

Auf der A44 in Fahrtrichtung Belgien bei der Anschlussstelle Alsdorf waren ein Auto und ein LKW beteiligt. Der Autofahrer musste von der Feuerwehr aus dem Wagen geschnitten werden und dann ins Krankenhaus. Es gab einen Stau.

Und: Die L 240 in Eschweiler war nach einem schweren Unfall mit Verletzten am späten Abend in beide Richtungen gesperrt. Zwei Menschen wurden bei diesem Unfall verletzt, aber nur leicht. mehr...

AVV mit kostenloser Freizeitkarte fürs 100'5 Revier

Das aktuell so schöne Wetter verbringt man im 100'5 Revier ja am besten draußen und genießt. Hierzu hat der Aachener Verkehrsbund AVV eine große Freizeitkarte erstellt - mit vielen Ausflugstipps und Zielen in der Region Rureifel.

Dazu gibt es Hinweise für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Karte gibt’s online beim AVV und in den Touristikbüros der Region Düren - und zwar kostenlos. mehr...

Fußballergebnisse vom Samstag

In der Bundesliga kann Borussia Mönchengladbach weiter auf einen Europa-League-Platz hoffen.

Die Gladbacher besiegten Freiburg 3:1. Um es auf einen internationalen Rang zu schaffen, müssen sie am letzten Spieltag in Hamburg gewinnen und gleichzeitig müssen die Konkurrenten Leipzig, Frankfurt und Stuttgart Punkte liegen lassen.

Keinen Grund zum Feiern hatte die Alemannia. Die Aachener verloren nach einer schwachen Leistung bei Wattenscheid mit 0:3.

Besser lief es für AS Eupen. Die Ostbelgier besiegten Sint-Truiden mit 3:1. mehr...

Zugausfälle und Fahrplanänderungen wegen Bahnsteigarbeiten

Am Wochenende wird an den Bahnhöfen in Eilendorf und Rothe Erde an den Bahnsteigen gearbeitet.

Deshalb fallen Züge aus und die Fahrpläne sind geändert zwischen Aachen Hauptbahnhof und Stolberg beziehungsweise Eschweiler. Statt der Züge fahren Busse. Los geht es damit am Samstagabend. mehr...

Computerprogramm soll in ganz NRW Einbruchs-Prognosen machen

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen will in Zukunft im ganzen Land ein Computerprogramm einsetzen, das Einbruchs-Prognosen machen kann.

Das Programm nennt sich Skala. Mit den Daten, wo bisher eingebrochen wurde, rechnet es aus, wo bald eingebrochen werden könnte. Klingt nach Glaskugel, funktioniert aber gar nicht so schlecht. Die Polizei will diese gefährdeten Bereiche dann verstärkt kontrollieren. Skala soll überall in NRW genutzt werden, auch im Bereich Aachen und Mönchengladbach. In ländlichen Bereichen könne es aber nicht eingesetzt werden, wegen zu geringer Fallzahlen. mehr...