100'5 Revier

Lastwagen-Anhänger mit Waschmittelzusätzen kippt auf A4: Autofahrer brauchen viel Geduld

Ein umgestürzter Lastwagen-Anhänger auf der A4 hat gestern bis in den Abend hinein für ein Verkehrschaos rund um Aachen und Eschweiler gesorgt.

Es gab kilometerlange Staus - nicht nur auf der A4, sondern auch auf der A544 und der A44 sowie diversen Landstraßen in der Nähe. Der Lastwagen hatte Waschmittelzusätze geladen. Die lagen dann auf der A4. Die Fahrbahn musste aufwändig gereinigt werden. Erst am Abend konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. mehr...

AKW Tihange und Doel kein Risiko - sagen Experten

Die belgischen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 machen seit Jahren wegen feiner Risse in den Druckbehältern der Reaktoren Negativ-Schlagzeilen - aber Experten sehen kein größeres Risiko.

Die Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) hat am Vormittag einen Bericht vorgelegt zu den Meilern. Die deutschen Experten haben sich dabei mit den tausenden Rissen in den Druckbehältern beschäftigt. Und sie geben belgischen Experten recht mit der Annahme, dass sich diese Risse schon beim Bau gebildet haben. Und, dass sie nicht größer werden oder dass es mehr geworden sind. mehr...

Polizei kontrolliert Motorräder

In der Eifel kontrolliert die Polizei seit dem Morgen die Geschwindigkeit - bei Motorrädern.

Dadurch soll es weniger Unfälle geben - und es soll für die Anwohner leiser werden. Aber es wird nicht nur das Tempo gemessen – die Bikes werden auch darauf gecheckt, ob nicht verbotenerweise daran rumgeschraubt wurde. mehr...

Viel Stau nach Unfall

Ein umgestürzter Lastwagenanhänger sorgt aktuell für Verkehrschaos im Nordosten von Aachen.

Auf der A4 bei Eschweiler ist der umgekippt und es staut sich deswegen bis zur Abfahrt Aachen-Laurensberg. Und auch die Ausweichstrecken sind ziemlich dicht. mehr...

Tempolimit auf A4 bleibt!

Auf der A 4 zwischen Merzenich und Elsdorf gilt Tempo 130 jetzt auf Dauer.

Das hat Regierungspräsidentin Walsken mitgeteilt. Wegen der vielen Unfälle auf dem Streckenabschnitt war das Tempolimit zunächst probehalber eingeführt worden. Und der Erfolg stellte sich sofort ein. Es wird dort deutlich langsamer gefahren. Und es gab deutlich weniger Unfälle. Deswegen gilt Tempo 130 dort jetzt auf Dauer. mehr...

Pünktlichster Zug in NRW

Der pünktlichste Zug im ganzen Nahverkehr in NRW fährt durchs 100'5 Revier.

Es ist die Linie RE18 zwischen Herzogenrath und Heerlen. Zu 99 Prozent waren die Züge im Jahr 2017 dort pünktlich, teilte die Bahn heute mit. Insgesamt sieht es aber bei weitem nicht so rosig aus: 13 Prozent aller Züge im Nahverkehr waren in 2017 demnach zu spät. Und dabei muss man bedenken: Zu spät fängt in der Statistik der Bahn erst bei mehr als 4 Minuten realer Verspätung an. mehr...

Etschenberg fordert Aufklärung nach Problemen in Tihange

Städteregionsrat Etschenberg will, dass die gestern bekannt gewordenen Baumängel am Atommeiler Tihange 3 schnell aufgeklärt werden.

Die belgische Atomaufsichtsbehörde und auch Betreiber Electrabel müssten erklären, was es mit dem sogenannten Bröckelbeton auf sich habe. In dem betroffenen Bereich des Kernkraftwerks sind die Notfallsysteme untergebracht. Bis Ende des Monats will Etschenberg über Art und Umfang der festgestellten Mängel, die vorgesehenen Maßnahmen ihrer Beseitigung und den Zeitplan genau informiert werden. mehr...

Mehrere Brandstiftungen im 100'5 Revier

Die Kripo ermittelt wegen Brandstiftung im 100'5 Revier.

In Eschweiler haben Unbekannte ein Mofa angezündet. Dadurch wurde auch die Fassade einer Schule beschädigt. In Stolberg hat Holz und später ein Dixi-Klo gebrannt. Schon in der Nacht davor stand ein Dixi-Klo in Flammen. Ähnliches in Monschau: Da haben Unbekannte auf zwei Weiden Heuballen in Brand gesetzt. Hinweise auf die Täter haben die Ermittler bisher nicht mehr...

Waldbrandgefahr im 100'5 Revier

Die Feuerwehren im 100'5 Revier warnen wegen der anhaltenden Hitze und Sonne weiter vor der großen Brandgefahr auf Wiesen, in Böschungen oder auf Feldern.

Die Feuerwehr Alsdorf musste in den vergangenen zwei Tagen zu vier Bränden. Erst gestern abend brannte in Warden eine Strohmiete. Die Rauchsäule war schon auf der Anfahrt der Einsatzkräfte von weitem zu erkennen. Die Feuerwehr sorgte dafür, dass sich die Flammen nicht weiter ausbreiteten und ließ die Strohmiete kontrolliert abbrennen. mehr...

Weniger Arbeitslose im 100'5 Revier

Die Agentur für Arbeit Aachen-Düren zieht eine positive Bilanz für das erste Halbjahr 2018 im 100'5 Revier.

So wenige Arbeitslose wie momentan gab es seit der Wiedervereinigung nicht. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen konnte im Vergleich zum Vorjahr um 2000 auf jetzt 8000 verringert werden. mehr...