100'5 Revier

Kampagne "Silent Rider - Die Initiative gegen Motorradlärm" kommt ins Rollen

Die Nationalpark-Region Eifel plant eine bundesweite Kampagne gegen Motorradlärm. Genug Mitstreiter hat sie schon gefunden.

Im nächsten Schritt soll eine Geschäftsstelle in Schleiden eingerichtet werden, sagte eine Sprecherin der Gemeinde Simmerath. Im Frühjahr 2020 soll die Kampagne richtig starten. Acht Kommunen in der Eifel und zwölf weitere bundesweit wollen mitmachen. Sie fordern unter anderem niedrigere Lärmgrenzwerte und wollen Motorradfahrer für das Problem sensibilisieren. mehr...

Zwei Jugendliche hinterm Steuer erwischt - beide hatten keinen Führerschein

Gestern Mittag hat die Bundespolizei einen 16-jährigen auf der A44 kurz vorm Aachener Kreuz dabei erwischt, wie er ohne Führerschein Auto gefahren ist.

Und damit nicht genug, denn der Jugendliche gilt auch als vermisst. Er war zusammen mit einem 15-Jährigen Mädchen unterwegs. Außerdem waren die Kennzeichen am Auto geklaut. Der 16-jährige muss jetzt dafür jetzt vor Gericht verantworten.

Zweiter Fall gestern Abend in Mönchengladbach: Hier hat die Polizei sogar einen 15-järhigen gestoppt, weil er viel zu schnell unterwegs war. Und dieser Jugendliche hatte nicht nur die Kennzeichen, sondern gleich das ganze Auto geklaut. mehr...

NATO-Arbeitspapier geleaked: In der Nähe des 100'5 Reviers werden viele US-Atomwaffen gelagert

In der Nähe des 100'5 Reviers sind eine große Zahl an US-Atomwaffen untergebracht.

Darüber wird im Grunde auch seit Jahrzehnten schon spekuliert. Jetzt ist aber ein internes Papier der NATO aufgetaucht, aus dem die Aachener Zeitung heute zitiert. Und dieses Papier bestätigt, dass an insgesamt drei Stellen amerikanische Atomwaffen gelagert werden, teilweise nur 80 Kilometer von Aachen entfernt. Es geht dabei unter anderem um den Fliegerhorst Büchel in der Eifel.

Das NATO-Papier ist eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und deshalb ist die NATO jetzt auch sauer über die Veröffentlichung. mehr...

Viele neue Baustellen zum Start in die erste Sommerferienwoche

Einige neue Baustellen gibt es ab heute zum Start in die erste Sommerferienwoche.

Die Städteregion baut an der Krauthausener Straße in Richtung „Dorff“ und auch an der Brücke über den Iterbach in Aachen-Sief. Beide Straßen sind deswegen voll gesperrt.

In Alsdorf gibt’s auch eine Sperrung: Die Theodor-Seipp-Straße am Neubaugebiet „Am Weiher“ ist diese Woche dicht.

In Stolberg sind ein Teil der Poststraße und die Straße „Büsbacher Berg“ wegen Bauarbeiten gesperrt und in Gangelt gibt's auch Behinderungen im Verkehr: Die alte B56 zwischen Gangelt und Stahe ist wegen Markierungsarbeiten teilweise gesperrt. mehr...

Zeugnistelefon wird freigeschaltet - auch Städte Region hat Angebote

Wer wegen einer "5" in Mathe Sorgen hat, kann ab jetzt wieder das Zeugnistelefon der Bezirksregierung Köln anrufen.

Da können sich nicht nur Schüler einen persönlichen Rat holen, sondern auch Eltern, wenn sie Sorgen und Nöte haben oder einfach eine Info brauchen, wie es denn mit der Schulkarriere nach dem Sitzenbleiben weitergeht. Die Nummer des Zeugnistelefons lautet: 0221/147-2000

Auch in der Städte Region bieten verschiedene Beratungsstellen ihre Hilfe in Sachen Zeugnisberatung an. Termine kann man unter folgenden Telefonnummern vereinbaren:

Eschweiler: 0241/51 98 51 11 Herzogenrath: 02407/55 91 800 Stolberg: 02402 mehr...

Waldbrand im Hohen Venn

Jetzt ist es passiert: Im Hohen Venn hat es wegen der Trockenheit den ersten Brand gegeben.

Am Mittwochnachmittag stand etwa ein Hektar des Hochmoores in Flammen. Die Feuerwehr schickte drei Löschfahrzeuge und sechs Tankwagen dahin. Den 50 Einsatzkräften gelang es dann, das Feuer zu löschen. Zur Sicherheit wurden aber Brandwachen im Venn zurückgelassen. mehr...

Große Razzia gegen organisierte Kriminalität

Im 100'5 Revier läuft derzeit eine große Razzia der Bundespolizei.

Ziel ist wohl die organisierte Kriminalität. Rund 300 Beamte sind im Einsatz, mit dabei auch Sondereinsatzkräfte. Wie die Aachener Zeitung berichtet, wurden Wohn- und Geschäftsräume, Bordelle und auch zwei Zirkusbetriebe kontrolliert. Dort sollen Tänzerinnen unter anderem zur Prostitution gezwungen worden sein. In Düren wurden zwei Männer vorläufig festgenommen, in Eschweiler sogar 5. Weitere Details will die Polizei noch bekannt geben.

mehr...

Razzien auch im 100'5 Revier

Heute gab es nicht nur die große Razzia in ganz Europa gegen illegale Doping-Mittel. Bei uns im 100'5 Revier haben Zoll und Steuerfahndung heute auch einen großen Einsatz gehabt - und ein System von Schwarzarbeit am Bau aufgedeckt.

Kriminelle sollen dabei sanierungsbedürftige Immobilien in der Region gekauft und mit Schwarzarbeitern billig saniert haben. Insgesamt 40 Wohnungen, Geschäftsräume und Baustellen in der Städteregion Aachen und im Kreis Heinsberg sind heute deshalb durchsucht worden. mehr...

Bauarbeiten auf der "kleinen Himmelsleiter" verursachen Chaos

Auf der „kleinen Himmelsleiter“, der Bundesstraße 258 zwischen Fringshaus und Roetgen, gibt es momentan ein Problem mit Radfahrern. Der Grund: Dort laufen seit der vergangenen Woche Bauarbeiten und es ist deshalb weniger Platz da.

Das führt immer wieder zu brenzligen Szenen, weil Radfahrer auf den engen Spuren zwischen Autos, Lastwagen und Bussen unterwegs sind. Das wiederum animiert viele Autofahrer zu teils riskanten Überholmanövern. In diesem Fall sind aber wohl eindeutig die Autofahrer im Recht. Denn: Der reguläre Radweg ist auf der kleinen Himmelsleiter wegen der Bauarbeiten gesperrt. Es gibt eine Umleitung für die Fahrradfahrer. Weil das aber wohl viele mehr...

Mehrere schwere Unfälle im 100'5 Revier

Im 100'5 Revier hat es gestern mehrere schlimme Unfälle gegeben.

Gestern Mittag ist in Roetgen ein Autofahrer in eine Gruppe von Radlern gefahren. Drei Radfahrer wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Nach Angaben der Polizei war er vermutlich zu schnell gefahren. Am späten Nachmittag ist dann eine Fußgängerin in Heimbach bei einem Unfall tödlich verletzt worden. Sie war von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden. mehr...