100'5 Revier

Haschgeruch zieht durch Baesweiler

In Baesweiler haben Passanten ein gutes Näschen gehabt!

"Hier riecht es doch nach Haschisch", waren sie sicher und haben die Polizei geholt. Und siehe da: Die Beamten fanden in einem Haus eine professionelle Cannabis-Plantage. Die Drogen hätten beim Verkauf eine knappe halbe Million Euro eingebracht. Wer die Cannabisplantage betrieben hat, ist aber noch unklar. mehr...

Hebammen-Portal

Der Hebammenmangel, der ist ja schon seit längerem ein Thema. Viele werdende Eltern haben Probleme Jemanden zu finden, der sie bei der Schwangerschaft begleitet.

Die Städteregion Aachen kennt das Problem und hat deswegen eine Internetseite online gestellt, über die Hebammen gefunden werden können. Auf der Seite muss nur die Region ausgewählt werden und wofür die Hebamme gebraucht wird. Die Seite zeigt dann alle Hebammen an und sagt sogar, ob die heute noch Zeit haben.

Die Seite der Städteregion lautet www.staedteregion-aachen.de/hebammensuche mehr...

Drei Tote in einem Haus in Langerwehe gefunden

In einem Haus in Langerwehe sind am Samstag drei Tote gefunden worden.

Bei den Toten soll es sich demnach um drei Erwachsene im Alter von 60, 45 und 43 Jahren handeln. Alle seien blutüberströmt gewesen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt und hat bekanntgegeben, dass nach derzeitigem Ermittlungsstand alle drei Personen wahrscheinlich infolge scharfer Gewalt verstorben seien, wobei es keine Hinweise auf die Involvierung einer vierten Person gebe. mehr...

A44 gestern Nachmittag komplett gesperrt

Nach zwei Unfällen zwischen dem Aachener Kreuz und der Abfahrt Alsdorf ist die Autobahn 44 für etwa eine Stunde gesperrt worden.

Bei ersten Unfall ist eine Autofahrerin kurz vor Alsdorf beim Einscheren auf die rechte Spur mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Der ist daraufhin in der Mittelleitplanke gelandet, woraufhin die Polizei beide Fahrspuren sperren musste. Anschließend hat sich ein langer Stau gebildet, an dessen Ende der zweite Unfall passiert ist. Vier Menschen wurden insgesamt verletzt, zum Glück alle nur leicht. mehr...

7-jähriges Mädchen aus Eschweiler kommt durch Lawine ums Leben

Das Mädchen war mit ihrem Vater und ihrem Bruder auf einer freigegeben Piste im Schnalstal im italenischen Südtirol unterwegs.

Der Vater und der Bruder sind verletzt ins Krankenhaus gekommen. Neben dem Mädchen aus Eschweiler ist ein 7 jähriges Mädchen aus Thüringen und ihre Mutter gestorben. Wahrscheinlich hat starker Wind die Lawine ausgelöst und ist dann über eine freigegeben Piste abgegangen. Obwohl es im Schnalstal in den letzten Tagen viel Neuschnee gab, hatte der zuständige Warndienst Südtirol die Lawinengefahr gestern nur als mäßig eingestuft. mehr...

Frau fährt mit ihrem Freund auf der Motorhaube über die Autobahn

Eine Frau aus Viersen soll letzte Nacht versucht haben, ihren Freund auf der A61 bei Mönchengladbach umzubringen.

Inzwischen sitzt die Frau in Untersuchungshaft und eine Mordkommission ermittelt. Gestern Abend hat sich eine Zeugin bei der Polizei gemeldet. Sie hatte gesehen, dass ein Mann mitten auf der Autobahn von der Motorhaube eines Wagens runtergefallen war und am Straßenrand liege. Der Wagen sei aber einfach weitergefahren. Lebensgefährlich verletzt wurde der Mann anschließend von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht, mittlerweile soll er nicht mehr in Lebensgefahr sein. Die Fahrerin des Wagens war sehr wahrscheinlich seine inzwischen festgenommene mehr...

Schwerer Unfall zwischen Lindern und Randerath

Bei einem Unfall auf der L228 ist ein Autofahrer letzte Nacht schwer verletzt worden.

Der Mann ist in einer Linkskuve von der Straße abgekommen, hat sich mehrfach überschlagen und ist erst an einem Baum zum Stehen gekommen. Die Landstraße war bis ca. 3.00 Uhr heute morgen voll gesperrt. Wie genau der Unfall passiert ist, ist noch nicht klar. mehr...

LKW verliert Weihnachtsmarktbude auf der A 4

Ein Lastwagen hat am Donnerstagabend auf der A 4 bei Weisweiler Teile einer Weihnachtsmarktbude verloren.

Mindestens elf Autos sind in die Dachkonstruktion hineingefahren. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der LKW-Fahrer hatte gar nicht bemerkt, dass er Teile seiner Ladung verloren hatte und war einfach weitergefahren. Die Polizei hat ihn dann später auf einem Rastplatz gefunden und ihm gesagt: Schau mal lieber nach, Dir fehlt was auf dem Anhänger! mehr...

Filmreife Verfolgungsjagd durch das 100'5 Revier

Ein Mann hat letzte Nacht in Aachen einen Bus gestohlen und damit immer wieder Autos und Straßenschilder gerammt.

Gleich mehrere Streifenwagen samt Hubschrauber haben auf der Pelisekerstraße in Aachen die Verfolgung aufgenommen. Mit zwei Polizeiautos haben die Beamten versucht, eine Straßenblockade aufzubauen. Geholfen hat die wenig, der eigenwillige Busfahrer hat die beiden Autos einfach weggerammt. Erst in Gressenich konnten die Polizisten den Mann stoppen, er hatte offensichtlich zuvor große Mengen Alkohol getrunken. mehr...

Nur mit Termin zum Straßenverkehrsamt

Wer im nächsten Jahr in der Städteregion ein Auto anmelden, ummelden oder abmelden will, der muss sich auf eine wichtige Änderung einstellen.

Für den Besuch beim Straßenverkehrsamt muss man einen Termin vereinbaren. Wer einfach so zur Behörde fährt, wird nicht mehr bedient. Die Regelung trifft am 2. Januar in Kraft. Damit will man zweierlei erreichen. Zum einen lange Wartezeiten vermeiden, zum anderen dafür sorgen, dass der Job für die Beschäftigten nicht in Stress ausartet, wenn vor ihrem Schalter eine Schlange mit Wartenden steht. Zwei Testphasen zu Beginn des Jahres und im Sommer seien gut angekommen, sagt die Verwaltung der Städteregion. Deswegen habe man mehr...