100'5 Revier

Carola Rackete zu Gast im 100'5 Revier

Die Sea Watch Kapitänin Carola Rackete nimmt am Sonntag an einem Protest-Spaziergang in Erkelenz Keyenberg teil.

Das Dorf soll wegen des Tagebaus umgesiedelt werden. Los geht es gegen 11:30 Uhr. International bekannt wurde Carola Rackete, als sie im Juni 53 Flüchtlinge an Bord ihres Schiffes auf die italenische Insel Lampedusa gebracht hat, obwohl die Regeriung in Italien das zuvor verboten hatte. Rackete wurde daraufhin festgenommen und stand drei Tage unter Arrest. mehr...

L223 wird für den Verkehr freigegeben

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist die Strecke zwischen Herzogenrath und dem Würselener Ortsteil „Birk“ fertig.

Seit Mai letzten Jahres wurde an der knapp 4 Kilometer langen Landstraße gebaut und zwar in zwei Abschnitten. Insgesamt wurde die Landstraße für die Anwohner leiser und für die Autofahrer vor allem verkehrssicherer gemacht. Knapp 9 Millionen hat das gesamte Projekt gekostet. Ab heute Vormittag erreichen alle Autofahrer von Herzogenrath aus also jetzt wieder ohne Probleme die Bundesstraße 57 und die A 44.

mehr...

700 Rinder werden vorerst nicht getötet

Alle Tiere sind an Rinderherpes erkrankt und sollen eigentlich geschlachtet werden.

Nach großen Protesten am letzten Wochenende und einer Petition hat das Veterinäramt der Städteregion die Tötung vorerst ausgesetzt, eigentlich war sie für heute geplant. Zwei der betroffenen Bauern hatten dagegen Widerspruch eingelegt. mehr...

Kein Durchkommen auf der K3

Die K3 wird ab heute zwischen Alsdorf-Ofden und Würselen-Euchen für den Verkehr voll gesperrt.

Grund sind umfangreiche Bauarbeiten, unter anderem wird die Asphaltdecke auf 7000 Quadratmeter komplett erneuert. Der Verkehr wird ab Kellersberg über die B 57 (Birk) und die L 223 (Euchen) umgeleitet. Etwa vier Wochen sollen die Bauarbeiten dauern. mehr...

Der Maastricht Aachen Airport bekommt einen neuen Betreiber

Schon morgen, zum 01. November, übernimmt die niederländsiche Provinz Limburg den Flughafen für einen symolischen Euro.

Der bisherige Betreiber hatte sich vom Flughafen verabschiedet, weil er keine ausreichenden Wachstumschancen für den Flughafen gesehen hatte. Alle Passagiere werden von dem Wechsel nichts mitbekommen, der Betrieb soll weiterlaufen wie bisher. mehr...

„Größte“ Kindertageseinrichtung der StädteRegion Aachen geht an den Start.

Zum ersten Mal seit dem Bestehen der StädteRegion sind heute Vormittag in Baesweiler gleich zwei Kita-Neubauten eingeweiht worden.

Zum einen das Familienzentrum an der Ringstraße und zum anderen die Kita auf der Brüsseler Straße. mehr...

Prozess gegen minderjährigen Brandstifter startet

In Schleiden im Kreis Euskirchen hat es am dortigen Gymnasium dreimal gebrannt. Immer war das Feuer gelegt worden.

Im Sommer wurde dann ein damals 15-jähriger Schüler des Gymnasiums verhaftet. Von heute an muss er sich wegen dieser und weiterer Brandstiftungen vor dem Landgericht Aachen verantworten. Insgesamt könnte er für 10 Brände in der gesamten Eifel verantwortlich sein. mehr...

Spatenstich am Flughafen Merzbrück

Der Flugplatz Aachen-Merzbrück wird zu einem Forschungsflughafen ausgebaut. Der erste symbolische Spatenstich ist getan.

Ziel des Umbaus ist es, möglichst leise und verbrauchsarme Flugzeuge serienreif zu machen und in Merzbrück zu testen. Angetrieben werden sollen sie von Elektromotoren. Für die Anwohner hat das den Vorteil, dass der Flugbetrieb weniger Lärm macht. Das Land fördert das Projekt mit vier Millionen Euro. Während des Umbaus bis voraussichtlich nächsten April läuft der Flugbetrieb wie gewohnt weiter. mehr...

Verkehrskontrollen in der Eifel

Die Aachener Polizei hat am letzten Wochenende Auto- und Motorradfahrer in der Eifel kontrolliert. Insgesamt 120 Verkehrsverstöße hat die Polizei festgestellt, am häufigsten zu hohe Geschwindigkeit.

Den Sprichwörtlichen Vogel abgeschlossen hat ein Autofahrer auf der auf der Rurberger Straße in Kesternich - erwischt wurde er mit 106 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 50. Ihn erwartet jetzt unter anderem ein Monat Fahrverbot. mehr...

,,Riegel vor!" in der dunklen Jahreszeit. Polizei im 100'5-Revier informiert zum Thema Einbruch und wie man sich schützen kann

Durch die Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es abends noch früher dunkel. Die Polizei sagt, dass ab heute damit die dunkle Jahreszeit beginnt, die Einbrecher besonders nutzen. Deshalb gibt es in ganz Nordrhein-Westfalen heute einen Informationstag zum Thema Einbruch und wie man sich und sein Zuhause schützen kann.

Das Motto lautet,,Riegel vor! Sicher ist sicherer”. Interessierte können zum Beispiel bei der Polizei in Aachen auf der Trierer Straße vorbeischauen oder auch bei der Heinsberger Polizei in der Beratungsstelle auf der Schafhausener Straße. Im Kreis Düren informieren Polizei und Feuerwehr gemeinsam im Bürgerhaus in Merzenich. Die mehr...