News

Unternehmen angegriffen

Nachdem es vor gut sechs Wochen einen globalen Hackerangriff mit dem sogenannten Trojaner "WannaCry" gab, hat es jetzt einen erneuten Cyberangriff gegeben - diesmal traf es vor allem Unternehmen in Russland und der Ukraine. Aber auch der Autoteilezulieferer Saint-Gobain aus Aachen wurde angegriffen.

Ein Sprecher sagte uns, die Produktion sei nicht betroffen gewesen, zurzeit würden die IT-Systeme untersucht werden.

Auch am Lütticher Flughafen Bierset gibt es nach Berichten belgischer Medien Probleme nach dem Attacke mit der Schadsoftware. Betroffen ist dort das Kurierunternehmen TNT/Fedex, bei dem sich deshalb jetzt die Pakete stapeln. mehr...

Kraemer verurteilt

Das Landgericht Aachen hat den Ex-Manager von Alemannia Aachen, Frithjof Kraemer zu einer Bewährungsstrafe von 1 Jahr und 6 Monaten verurteilt. Zudem muss er eine Geldstrafe von 50.000 Euro an gemeinnützige Organisationen zahlen.

Frithjof Kraemer hatte im Laufe des Prozessses ein Geständnis abgelegt und Fehler eingeräumt. Für Kraemer war es ein persönliches Scheitern. Das Landgericht Aachen bewertete das Geständnis als strafmildernd. Am Ende wurde Kraemer wegen 39-fachen Bankrotts verurteilt. mehr...

Mietpreise für Studenten

Am teuersten sind die Mieten für Studenten in München und Köln, am günstigsten in Leipzig. Aachen liegt im bundesweiten Vergleich auf Platz 16.

Das hat jetzt eine Studie des Deutschen Studentenwerks herausgefunden. Rund 330 Euro zahlen Studenten in Aachen für das Eigenheim, das ist etwas mehr als der Bundesdurchschnitt bezahlt. mehr...

Niederlage für die Alemannia beim Test gegen Fortuna Köln

Beim ersten Härtetest in der Saison-Vorbereitung gegen den Drittligisten Fortuna Köln hat die Alemannia gestern Nachmittag verloren.

Im Testspiel auf dem Rasenplatz hinter dem Tivoli unterlagen die Schwarz-Gelben mit 0:1. Alemannia-Trainer Fuat Kilic zeigte sich aber zufrieden mit der Einstellung seines Teams, das Ergebnis sei zweitrangig, sagte er. Der nächste Test ist schon am Samstag – dann gegen Concordia Oidtweiler aus der Bezirksliga.

mehr...

Urteil im Prozess gegen ehemaligen Alemannia-Manager erwartet

Im Prozess gegen den Ex-Manager von Alemannia Aachen Frithjof Kraemer werden heute Vormittag Plädoyers und Urteil erwartet.

Kraemer kann mit einer Bewährungsstrafe und einer Geldbuße von 50.000 Euro rechnen. Darauf haben sich das Aachener Landgericht, die Staatsanwaltschaft und Kraemer im laufenden Prozess gegen ihn geeinigt. Vorher hatte der Ex-Manager der Alemannia ein Geständnis abgelegt. mehr...

Startplätze für Lousberglauf

Eine Woche vor dem Lousberglauf werden ab heute noch Rest-Startplätze vergeben.

Auf der 5555 Meter langen Strecke bergauf und bergab am Lousberg machen in diesem Jahr wieder 2000 Menschen mit. Infos, wie ihr mitmachen könnt, findet ihr hier. mehr...

Kind von Fahrrad geschubst

Die Polizei sucht nach einem Mann, der vergangene Woche ein elfjähriges Mädchen in Hückelhoven angegriffen hatte.

Das Kind war gegen 2 Uhr am Freitagnachmittag mit seinem Fahrrad auf der Martin-Luther-Straße unterwegs, als plötzlich ein Mann auf sie zugingu und sie vom Fahrrad schubste. Ein Autofahrer sah das, hielt an und lief dem flüchtenden Mann hinterher - jedoch ohne Erfolg. Das 11-jährige Mädchen wurde leicht verletzt.

Das Kind beschrieb den Täter als etwa 20 Jahre alt und blond. Er hatte braune Haut und trug einen Schnurrbart. Bekleidet war er mit Sneakers, einer blauen Hose und einem schwarzen Oberteil. mehr...

Drogenschmuggler gestellt

Der Zoll hat auf der A4 bei Aachen einen mutmaßlichen Drogendealer geschnappt.

Der 23-Jährige war auf der A4 von den Niederlanden kommend unterwegs, als er auf einem Rastplatz von den Beamten kontrolliert wurde. Dabei fanden sie 7,8 Kilogramm Marihuana, verpackt in verschweißten Plastikfoliensäcken. Der junge Mann muss sich jetzt auf ein Strafverfahren einstellen.

mehr...

Gewalttäter gestoppt

Die Bundespolizei hat heute Morgen einen Gewalttäter festgenommen, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wird.

Auf sein Konto geht eine ganze Liste an Straftaten, unter anderem Diebstahl, Wohnungseinbruch, Körperverletzung, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei seiner Festnahme fanden die Beamten Marihuana und Ketamin. mehr...

Grenzkontrollen vor G20-Gipfel starten

Kräfte der deutschen und der belgischen Polizei haben zwei Wochen vor dem G20-Gipfel mit groß angelegten Kontrollen an der Grenze bei Aachen begonnen.

Gestern Abend waren rund 100 Kräfte im Einsatz, um Reisende nach Deutschland zu kontrollieren, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Mit den Maßnahmen soll verhindert werden, dass mögliche Gewalttäter einreisen. Je näher der Gipfel rückt, desto intensiver soll auch kontrolliert werden. Der G20-Gipfel findet am 7. und 8. Juli in Hamburg statt. mehr...