Wenn Kindheitsträume wahr werden: Ninchen bei der Müllabfuhr

Orange trägt nur die Müllabfuhr – shalala! Und heute auch Ninchen aus der 100'5 Radio-WG.

Ganz ehrlich: Ich habe schon als kleines Kind immer davon geträumt, mal mit der Müllabfuhr durch die Gegend zu cruisen. Schon immer wollte ich hinten auf der Stufe stehen und schon immer fand ich es faszinierend, wie der Müll in den riesigen Müllwagen gepresst wird. Heute war der große Tag, denn Müllmann Daniel hatte mich über meine Facebook-Seite angeschrieben und die Idee geliefert, dass wir doch da mal eine Tour mitfahren könnten. Ich war sofort begeistert!

Als ich auf dem Gelände der Stadtbetriebe ankam, durfte ich mir erstmal eine eigene reflektierende Jacke aussuchen; die Kollegen in der Logistikplanung sahen mich schon skeptisch an und erklärten mir nochmal, dass das ja wirklich ein Knochenjob wäre. Eine gute halbe Stunde später wuchteten Daniel, seine Kollegen und ich auch schon die ersten schweren Tonnen aus den Kellern auf dem Boxgraben. Dort ging unsere Tour nämlich heute lang. Nach einer guten Stunde war ich froh, dass heute keine tropischen Sommertemperaturen waren, denn mir wurde auch so verdammt warm. Heute waren die Restmüll- und die Biotonnen dran. Bio ist echt fies – durch die Hitze sind teils sogar Maden und definitiv immer Fliegen unterwegs. Das ist kein Job für schwache Nerven. Das wurde mir auch klar, als Daniel erzählte, dass er und seine Kollegen schon mal ein halbes Schwein in einer Biotonne entdeckt haben. Auch sonst haben die Jungs spannende Müllstories auf Lager. Ein Mann hat die Jungs sogar mal mit einem Baseballschläger verfolgt. Er war sauer, weil das Müllwagen-Team eine überfüllte Tonne nicht komplett mitnahm sondern erstmal die überlappenden Müllsäcke entfernte und im Keller zurückließ.

Daniel und seine Kollegen machen den Job verdammt gerne – und das merkt man auch. So viel Spaß und Freude an der Arbeit habe ich selten erlebt. Da immer dasselbe Team auf Tour geht, merkt man auch wie die Jungs über die Zeit zusammengewachsen sind. Mein persönliches Tageshighlight: Für 1,80 Euro gab es heute Currywurst mit Brötchen in der Kantine. Das ist doch mal ein Angebot, das man nur schwer ausschlagen kann, oder!?