Strahlende Einhornaugen in der Manege: Zu Besuch bei Circus Roncalli

Ninchens Blog: Döpp döpp dödeldödel döpp döpp döööödöp! Roncalli macht sich auf dem Blücherplatz zum Jubiläum bereit und die 100'5 RADIO-WG ist am Start.

Schon wenn man den Blücherplatz betritt, kommt durch die historischen Zirkuswagen eine ganz besondere Stimmung auf. Das Zelt und die samt-bezogenen roten Sitzplätze im Innenbereich sind seit der ersten Stunde mit dabei. Es duftet nach Sägespänen und von der Vorabend-Vorstellung liegen noch Konfetti-Reste in der Manege. Es ist einfach zauberhaft!

Wir dürfen heute komplett hinter die Kulissen schauen und sogar in den Garderobenwagen von Weißclown Gensi, der dort für uns auf seiner kleinen Ziehharmonika spielt und verrät, dass er mehr als eine Stunde braucht, um sich komplett weiß zu schminken für seine Auftritte. Er ist bereits seit 13 Jahren bei Bernhard Pauls Circus Roncalli und ist total happy. Er war früher Opernsänger und ist auch mit einem verheiratet. Verrückt!

 

Ninchen im #circus #roncalli in #Aachen #Konfetti

Ein Beitrag geteilt von 100'5 DAS HITRADIO. (@das_hitradio) am

 

Verrückt wird es auch als die acht Ponys von Tierlehrer Karl Trunk für's tägliche Training die Manege stürmen. Von groß bis klein – alles dabei. Karl Trunk erzählt, dass die Ponys seine Familie sind, er keins lieber mag als das andere und seine Tiere nicht missen möchte. Jeder kleine Stunt wird mit einem Leckerchen belohnt – manchmal belohnen sich die kleinen Racker auch selbst, wenn Karl kurz nicht aufpasst und der Leckerchenbeutel unbeaufsichtigt auf dem Manegenrand liegt. Ich muss lachen und werde von Karl Trunk direkt aufgefordert beim kleinen Sprungtraining für die nächste Vorstellung mitzumachen. Ich finde, ich habe mich großartig geschlagen!