Ninchen im Gelobad Geilenkirchen - „Ich schwimme, schwimme, schwimme – nicht?!“

Ninchens Blog: Also wenn ich an meine Schulzeit zurückdenke, dann bin ich mir wirklich sicher, dass alle schwimmen konnten. Tessa, Rabea, Torben, Michael, Peter, Petra – ja sogar der Stefan. Ich auch. Umso erschreckender ist es, dass immer weniger Kinder schwimmen lernen.

Eine tolle Nichtschwimmeraktion läuft derzeit in Geilenkirchen im frisch eröffneten Gelobad. Hier lernen die Kinder der Grundschulen im Kreis schwimmen, also zumindest die, die es noch nicht können. Und die, die es können, dürfen weitere Abzeichen zusammen mit Ausbildern von der DLRG absolvieren. Mit dabei ist auch die Handpuppe „Pedro“ des DLRG, die den Kindern immer wieder erklärt, wie wichtig es ist, schwimmen zu können, damit man nicht ertrinkt. Und sie gibt auch den Kindern, die noch nicht schwimmen können, Mut, nicht aufzugeben.

Natürlich habe ich auch einige Grundschullehrer kennengelernt, die mit ihren Kids vor Ort waren. Aus vielen Klassen haben innerhalb von zwei bis drei Nichtschwimmer-Trainings Schüler vom Nichtschwimmer- ins Schwimmerbecken gewechselt. Alle waren erstaunt, wie unfassbar schnell das gehen kann.

Erschwerend kommt im Kreis Heinsberg natürlich hinzu, dass gerade dort die Kinder gar keine Chance hatten, im Hallenbad schwimmen zu gehen. Denn das alte Bad war abgebrannt, das neue Gelobad wurde erst vor wenigen Wochen wieder eröffnet. Gott sei Dank, denn die Lehrer freuen sich schon riesig darauf, dass es bald endlich wieder Schwimmunterricht an den Grundschulen rund um Geilenkirchen gibt. Eine tolle Aktion! Daumen hoch von mir!