Mein erstes Mal...

Daniels Blog: Mein erstes Mal…habe ich mir immer angenehm und entspannt vorgestellt. Es war nie die Rede davon, dass es SOOO bunt, SOOO laut und SOOO schräg werden würde. Die Rede ist von meinem ersten Besuch am Ballermann 6 auf Mallorca - der Lieblingsinsel der Deutschen und dem inoffiziellen 17. Bundesland mit einem selbst ernannten König von Mallorca.

Zur Saisoneröffnung am 14. Mai haben sich die anderen Radio-WG’ler gedacht, dass sie ausgerechnet die insel-unerfahrene WG-Jungfrau auf die dorthin schicken wollen. Flugtickets lagen auf dem Frühstückstisch und ab ging's. Doch warum gerade ich? Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich zwar gerne feiere und flirte, aber dass ich überhaupt keinen Alkohol trinke. Nicht, weil ich mal ein Problem damit hatte. Auch nicht, weil ich einer nichtalkoholischen Freikirche angehöre, die mir untersagt, zu trinken, sondern weil es mir einfach nicht schmeckt. So einfach ist das…es schmeckt mir nicht und das hat es noch nie getan. Bier ist mir zu bitter, Schnäpse tun meinem Hals weh und Wein ist mir nicht süß genug. Außerdem fühle ich mich immer wie bei einer trostlosen Folge Desperate Housewives, wenn ich so ein Glas Wein in der Hand halte. Keine Ahnung, warum das mit dem Alkohol so ist. Aber es ist so.

Kommen wir wieder zurück zur mallorcinischen Dreifaltigkeit: Feiern, Flirten und Saufen. Ich bin überzeugt davon, dass man den Ballermann nur verstehen und er“leben“ kann, wenn man diese 3 Dinge miteinander vereint. Ich wiederhole es gerne: Feiern, Flirten und Saufen!

Es ist sehr schwierig, am Ballermann einem dieser drei Dinge fern zu bleiben und dennoch Spaß zu haben.

Szenario Nummer 1

Wenn Du säufst und feierst, aber nicht flirtest, dann bist du frustriert, weil hier praktisch Jeder zum Zug kommen kann. Ich würde so weit gehen und sagen: am Ballermann 6 findet jeder Topf seinen Deckel und sei es nur für 10 Minuten in einer ruhigen Seitenstrasse.

Szenario Nummer 2

Du flirtest und säufst, aber lässt die Party aus! Heyyyy, das kann bestimmt echt lustig werden. Allerdings werden dir all deine Kumpels sagen, was du gestern für eine coole Party im Megapark, beim Bierkönig oder im Oberbayern verpasst hast, wo euer gemeinsamer Kumpel Thomas vom Tisch gefallen ist und eine Stripperin ihm aufgeholfen hat. Egal, wie toll die Nacht mit deinem Date und dem Schnaps war, das Gefühl „etwas verpasst zu haben“ dominiert.

Szenario Nummer 3

Du flirtest und feierst, aber kannst/willst nicht saufen! Herzlichen Glückwunsch: Du bist beruflich als Reporter auf dem Ballermann unterwegs. Außerdem macht das Flirten auch nicht so viel Spaß, wenn Beide einen unterschiedlichen Alkoholpegel haben. In meinem Fall heißt das ganz konkret: Ich spreche, sie grölt. Ich suche die tiefenpsychologische Konversation, sie den Körperkontakt. Kann witzig sein, hat aber nichts mehr mit männlicher Eroberung zu tun. Das ist wie Taubenschießen im Käfig. Und dazu packe ich nicht meine Schrotflinte aus.

Soooo, das war die Geschichte dazu, wie ich meine Ballermann 6-Jungfräulichkeit verloren habe.

Asooo, ich sollte in meinem Blog auch noch erwähnen, dass ich die ganzen Schlagerstars, Möchtegernpromis und Newcomer der Szene getroffen habe. Kurze Beschreibung: Roter Teppich, Szene feiert sich selbst…läuft!