5. Challenge: Prost!

Tims Blog: Flasche leer! Puh, da hatte ich ja am Morgen ordentlich aufgetragen. „Ich mache euch platt“ oder „Ich brauche Gegner, keine Opfer.“ waren da sicher gewagte Sprüche. Aber ich bin eben Sportler, da ist eine clevere Taktik schon der halbe Sieg. Also wählte ich die des Machos. Vollkaracho nach vorne, Gegner verunsichern und dann noch liefern. Gut, ein bisschen schwitzige Hände hatte ich dann doch, als es hieß: „Tim, versau es nicht, die WG braucht die 4:1-Führung im Duell mit dem 100‘5-Revier.“

Im Aquis Plaza in Aachen kam es dann zum Showdown. Tim gegen Tim. WG-Sportskanone gegen Herausforderer Tim aus Niederkrüchten. Seine Ärmel am weißen Hemd hochkrempelt, streckte er mir siegessicher die Hand bei der Begrüßung entgegen. Fester Händedruck. Gut, der wird die Flaschen nur so klirren lassen. Die Kronkorken werden weggepfeffert. Und so war es. Mit dem Startsignal flogen die Kronkorken durch die Gegend. Achtung, Tiefflieger mit inbegriffen. Die Suppe aus Cola und Limo lief die Arme runter. Egal, 105 Flaschen müssen so schnell wie möglich geöffnet werden. Nur so kann ich die 1000 Euro verteidigen und in den Jackpot stecken. Tim aus Niederkrüchten gibt alles. Die ersten 10 Flaschen sind wir gefühlt gleichauf.

Doch dann spüre ich erste Verunsicherung. 100‘5-Hörer Tim versucht mich abzulenken. Er redet auf mich ein, ich habe nur die Flaschen vor Augen. Nummer 47 wird bei mir aufgemacht. Tim hinkt hinterher, er rutscht andauernd ab, die Hände sind klebrig nass. Seine Taktik die Flaschen per Feuerzeug zu öffnen, zieht nicht. Ich wusste von vornerein, eine Chance habe ich nur, wenn ich meine Königswaffe, das Öffnen mit leichtem Hebel am Kasten, konzentriert durchbringe. Und so war es: Während ich den zweiten Kasten weghaue, hängt er noch am ersten fest. Nach gut fünf Minuten ist der Wettkampf vorbei und tadaaaaa, meine Taktik gewinnt. Im Fußball würde man sagen „Schützenfest“ oder „Kantersieg“. Ich muss trotzdem gestehen, Tim war ein schlagfertiger, fairer und nicht zu unterschätzender Gegner. Ich gewinne mit einem satten Kasten Vorsprung diese Challenge. Gut, es gibt eben im Sport eine gute Tagesform und eine, bei der man besser im Bett bleibt. Ihr dürft jetzt raten, wer welche hatte…Prost!