4. Challenge: Der richtige Riecher

Mats Blog: Alter Schwede! Hendrik aus Eschweilers Nase ist definitiv der Usain Bolt unter den tippenden Riechkolben.

Bei der Challenge „Der richtige Riecher“ mussten Hendrik und ich so schnell und fehlerfrei wie möglich verschiedene Begriffe per WhatsApp verschicken. Der Clou: Wir durften dafür nur unsere Nase benutzen. Mein maximaler Optimismus wich auch nicht, nachdem mir Hendrik erzählt hat, dass er das regelmäßig macht, wenn er in seinem Job Handschuhe trägt, aber gerade eine Nachricht verschicken will. Schließlich habe ich schon gegen Freunde bei FIFA haushoch gewonnen, die das Spiel ständig spielen und von sich sagen, dass sie unschlagbar sind.

Allerdings war bereits nach dem ersten Begriff „Lieblingsradiosender“ klar, dass Hendrik kein Poser war. Und auch bei den Begriffen „Mehrfruchtmultivitaminsaft“ und „Donaudampfschifffahrtsgesellschaft“ sah es nicht besser aus. Hendrik war immer DEUTLICH schneller als ich und konnte seinen fertigen Begriff schon abschicken, als ich noch nicht einmal die Hälfte des Wortes fertig hatte. Und ich weiß noch immer nicht, wie er das geschafft hat. Am Ende hieß das nach 3 Begriffen bereits 4.000 Euro für Hendrik aus Eschweiler und eine mächtige Niederlage für die 100’5 Radio-WG und vor allem für mich. Wobei ich an dieser Stelle andere Termini vorschlagen möchte, die an die Stelle des Wortes „Niederlage“ rutschen sollten: Demontage, Vorführung, Zerstörung, Entblößung oder - für Fussballfans - Zlatanisierung (ich schlage ebenfalls vor Hendrikisierung als Wort in den Duden einzutragen!).

Daher bleibt mir nur noch zu sagen: Glückwunsch Hendrik und viel Spaß mit der Knete. Vermutlich werde ich für die nächsten Monate WG-Spüldienst haben, aber das ist ok.