„Ein Traum wird wahr!“

Am Samstagmorgen um 9:42 Uhr ging es ab nach Hause. Ninchen verlässt die Kö-Klinik Düsseldorf und darf sich jetzt in den eigenen vier Wänden auskurieren – zwei Wochen lang. Zwei Wochen, in denen ich mich doch sehr ungewohnt einschränken muss. Das wurde mir direkt an Tag 2 daheim bewusst, als ich fröhlich heiß duschte – wie gewohnt – mir danach direkt der ganze Kreislauf zusammenbrach. Aber nicht nur das: viel Couch & Bett, ab und an Spaziergänge, Miederunterwäsche und ein Klettkorsett tragen, kein Auto fahren, nichts Schweres heben, nicht mal Schnürrsenkel zusammen binden.

Aber ganz im Ernst: All das nehme ich so unfassbar gerne in Kauf, denn auch wenn ich vorab eine unfassbare Angst hatte und mir selbst auf dem OP-Tisch kurz vor der Narkose einen abzitterte vor Panik, würde ich diese OP jederzeit wieder machen. So gut wie keine Schmerzen, nur ein leichtes Ziehen macht sich bei ruckartigen, unvorsichtigen Bewegungen manchmal breit, aber sonst: Alles perfekt!

Und das Ergebnis ist für mich der absolute Wahnsinn. Nach dem ersten Duschen am Sonntag konnte ich meinen Bauch endlich mal in Ruhe allein, vom Desinfektions-Jod gereinigt, in voller Pracht vor dem Spiegel betrachten. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass das wirklich mein neuer Bauch ist. Herr Werner von der Kö-Klinik ist ein Zauberer – auch die Narbe hätte ich mir so schmal niemals vorgestellt, vor allem nicht, nach gerade mal fünf Tagen. Es ist einfach ein Traum, der wahr geworden ist, und ich bin so unfassbar dankbar.

Jetzt habe ich erst einmal noch insgesamt vier Nachkontrolltermine in der Kö-Klinik. Der nächste ist schon am Donnerstag – danach die Woche werden auch schon die Fäden gezogen. Wie schnell das doch alles geht. :)

Und euch möchte ich auf diesem Weg auch nochmal „Danke“ sagen, denn ihr habt mich die ganze Zeit unterstützt, an mich gedacht, mitgefiebert und Daumen gedrückt! Und ich möchte alle Frauen – und natürlich auch Männer –, die noch zögern ermutigen: Geht euren Weg! Habt keine Angst und verfolgt eure Ziele! Es lohnt sich! :)

P.S.: Und wann kommt eigentlich endlich der Sommer? Hups – ich habe ja noch gar keinen neuen Bikini ;)