WLAN für alle?

WLAN Router

Mal eben kurz mit dem Smartphone ein YouTube-Video beim Warten auf den Bus schauen und bei Facebook surfen. Mist. Datenvolumen aufgebraucht. Damit soll bald Schluss sein. Stolberg macht es vor.

Möglich macht das eine Zusammenarbeit des Energieversorgers EWV und der Freifunk Community Aachen. Der Energieversorger will das Freifunk Netz jetzt testen – klappt das gut, könnte es auch freies WLAN in Eschweiler, Alsdorf und Baesweiler geben. Dabei kümmert sich Freifunk schon seit Jahren darum, Internet für alle zu schaffen. Mit der Unterstützung von EWV soll dann bald jeder mit seinem Smartphone oder Tablet in der Stolberger Innenstadt kostenlos ins Internet einwählen können. Der Startschuss zu dem Projekt fällt am Mittwoch, 22. Juni, erfolgen, verriet uns Unternehmenssprecherin Yvonne Rollesbroich im 100'5-Interview: „Auf dem Willy-Brandt-Platz kann sich zum Start jeder mit dem Tablet oder Smartphone einwählen.“ Die Router werden nach und nach in die Verteilstationen für Gas, Strom und Wasser in der Stolberger Innenstadt gestellt. Vor allem die größeren, belebten Plätze stehen dabei im Fokus, sagt Rollesbroich.

Gibt es Sicherheitsrisiken?

„Da gibt es eine Firewall, die durch den Verein Freifunk aufgebaut wird und garantiert, dass die Verbindung sicher ist“, so Rollesbroich weiter. Und außerdem gilt: Jeder ist für sich selberverantwortlich für das, was er im Internet macht.

Wie kann ich das WLAN nutzen?

Grundsätzlich darf sich jeder in das Freifunk-Netz einwählen. Dafür braucht Ihr keine lange Anmeldung mit Benutzernamen oder Email-Adresse ausfüllen. Einfach das Netz mit Eurem Smartphone, Tablet oder Laptop anwählen und verbinden. Insgesamt könnten in Stolberg 22 Router aufgebaut werden.

Wir sagen: Daumen hoch!

Mehr zum Thema Programm