WG Challenge: Daniel "The Onion" Kus tritt an

Daniels Blog: Der 3. April ist nicht nur der erste Montag im April, nein, es ist auch der Start für die groooooooße 1.000 Euro Challange in unserer 100'5 Radio WG. Jeden Tag tritt ein WG Bewohner gegen einen Hörer aus dem 100'5-Revier an und hat die Chance auf mindestens 1.000 Euro.

Die erste Challange wird am Montagmorgen um 7.05 Uhr bekannt gegeben und lautet „Zwiebel schälen“. Sofort ist klar, wer bei dieser Challange gegen den noch unbekannten Hörer antreten soll: Ich! Ich bin der WG Bewohner, der die höchste Zwiebelerfahrung vorzuweisen hat. Jeden Morgen zwischen 6 und 7 Uhr verputze ich eine türkische Pizza samt frischer Zwiebeln, die ich mir am Vorabend zubereitet habe. Mit Zwiebeln kenne ich mich aus!

Doch bin ich der Aufgabe wirklich gewachsen? 50 Kilogramm Zwiebeln sind zu schneiden. Wer zuerst fertig ist, gewinnt! Mittlerweile steht auch meine Gegnerin fest: Anja, die quirlige Krankenschwester aus Übach.

Um 13 Uhr treffe ich auf Anja in Aachen. Wir sind in Minkis Kochschule, stehen nebeneinander und jeder von uns hat 50 kg Zwiebeln vor sich liegen. Ich fühle mich wie ein Schiffsmatrose, der heute noch eine ganze Mannschaft mit einer Zwiebelsuppe zu versorgen hat. Wie lange wird es wohl dauern, all diese Zwiebeln zu schneiden? Und die ganz große Frage: Werde ich schneller sein als Anja?

Es geht los. Die Schneidetechnik scheint bei uns beiden ziemlich gleich zu sein. Wegen der Unhandlichkeit verzichtet Anja allerdings auf die Schnittschutzhandschuhe und hofft dadurch schneller zu sein als ich. Es kommt wie es kommen muss... nach nur 10 Minuten schneidet sich Anja in den Finger und muss mit der Wunde zum Waschbecken laufen, die Wunde desinfizieren und mit einem Pflaster abkleben. Wertvolle Zeit, die ich dazu nutze mich von Zwiebel zu Zwiebel durchzuschneiden.

Das Zwiebelschälen dauert lange…sehr lange…ein Blick auf die Uhr: Es sind schon zwei Stunden vergangen. Kurz vor Schluss gelingt es Anja, trotz der mittlerweile mit vielen Schnitten versehenen Hand, aufzuholen und mich nochmal ins Schwitzen zu bringen. Doch ich wäre nicht Daniel, der "Zwiebelnator" Kus, wenn ich jetzt aufgeben würde. Ich lege mich nochmal richtig ins Zeug und schaffe es als Erster fertig zu werden. Es ist sooooo knapp. Anja hat nur noch 2 Zwiebeln vor sich liegen. 2 Zwiebeln, die sie und die 1.000 Euro trennen. Auch wenn ich gewonnen habe, habe ich großen Respekt vor ihrem Durchhaltevermögen. Hätte ich keine Handschuhe getragen, hätte ich mich garantiert geschnitten und spätestens dann aufgegeben. Anja hat trotz ihrer Verletzungen durchgehalten und war dicht dran.

Auch wenn ich Gewissensbisse habe, da ich Anja die Kohle gegönnt hätte, lasse ich mich dennoch von der Zwiebelgemeinde feiern. Über Tim Wiese kann ich mittlerweile nur noch lachen. Wenn ich ein Wrestler wäre, hätte ich seit heute einen neuen Wrestlernamen: Daniel „The Onion“ Kus.

Mehr zum Thema Programm