Verkrampft die Heimpremiere vergeigt

Alemannia Aachen Elfmeter

„Es war einfach nicht das Niveau, dass wir spielen können und spielen wollen“, kommentierte Trainer Fuat Kilic die enttäuschende erste Niederlage der neuen Regionalliga-West-Saison.

Beim ersten Heimspiel gerieten die Alemannen gegen die Gäste von der SG Wattenscheid 09 bereits in der achten Spielminute nach einem flachen Schuss von Berkant Canbulut aus 20 Metern ins linke Eck in Rückstand. Im Anschluss fand die Heimmannschaft in der Vorwärtsbewegung kein Mittel zum Erfolg und offenbarte in der eigenen Defensive immer wieder zu große Lücken. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit folgte ein weitere eiskalte Dusche für die Aachener: Elfmeter für Wattenscheid und Platzverweis für Rechtsverteidiger Dominik Ernst, der auch nach Spielende noch nicht wusste, was genau er falsch gemacht haben soll. Den Schuss vom Elfmeterpunkt parierte der starke Keeper Pacal Nagel. Der Schlussmann hielt seine Mannschaft auch in Halbzeit zwei mit einigen bravourösen Paraden im Spiel. Doch die Effizienz nach vorne blieb aus.

Nach einem Sieg am ersten Spieltag steht Alemannia Aachen nach der 0:1 Niederlagen nun mit drei Punkten dar, kann aber bereits am Dienstagabend beim Auswärtsspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen die nächsten Zähler einfahren.


 

Mehr zum Thema Programm