Philipp Lahm sagt "Servus"

Blog: Fleiß hat einen Namen: Philipp Lahm. Der Weltmeister-Kapitän von 2014 gilt als einer der besten Verteidiger der Welt. Seit mehr als einem Jahrzehnt läuft er die Außenbahn rauf und wieder runter, dabei immer im Blick: Der maximale Erfolg. Und den hatte er. Sein Trophäenraum zuhause ist voll von Pokalen. Egal ob siebenfacher Deutscher Meister, sechsfacher DFB Pokalsieger oder Champions League Gewinner – eine Art Gewinngarantie. Und all das hat er sich hart erarbeitet.

Nun der Schock für Fußball-Deutschland. Der 33-Jährige tritt zurück. Nach seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft vor zwei Jahren, hängt er seine Fußballschuhe nun komplett an den Nagel. „Ich sehe meinen Führungsstil in der Art, dass ich jeden Tag versuche, mein Bestes zu geben. Es ist wichtig, jeden Tag, jedes Training und jedes Spiel alles zu geben. Und ich denke, dass ich bis zum Ende der Saison dazu noch fähig bin, aber nicht darüber hinaus“, sagte Lahm kürzlich. Im Sommer wird er das letzte Mal als Profi-Fußballer auf dem Rasen stehen. Wir vermissen ihn schon jetzt. Danke, Philipp.

Mehr zum Thema Programm