Mehr Mobilität für Flüchtlinge

Flüchtlinge Mobilität Fahrradunterricht

Fahrrad-Unterricht für Flüchtlinge? Diese Kampagne macht mobil! Wir waren bei dem Projekt zur besseren Integration von Flüchtlingen vor Ort.

Der Frühling kommt. Momentan machen die Temperaturen zwar noch nicht den Eindruck, aber die Sonne ist schon immer häufiger zu sehen. Mit dem Frühling kommt bei vielen dann auch wieder die Lust auf Fahrrad fahren. Bei uns geht das dann ganz schnell: Fahrrad aus dem Keller holen, draufsetzen, losfahren. Natürlich unter Berücksichtigung der Verkehrsregeln.

Doch was für viele von uns selbstverständlich ist, müssen andere erst lernen. Die zahlreichen Flüchtlinge zum Beispiel, die momentan auch bei uns im 100'5-Revier untergebracht sind. Manche von ihnen können Fahrrad fahren, kennen die Verkehrsregeln aber nicht, andere wollen erstmal das Fahrrad fahren als solches lernen.

Dazu hat die Stadt Aachen jetzt eine Kampagne gestartet, bei der mit gespendeten Fahrrädern an verschiedenen Berufskollegs in Aachen Unterricht gegeben wird. Im Vordergrund steht dabei die Vermittlung von Verkehrsregeln, denn rechts vor links oder auch der tote Winkel sind Dinge, die hier essenziell sind, in den meisten Ländern Afrikas aber völlig fremd.

Am Paul-Julius-Reuter Berufskolleg in Aachen beispielsweise gibt Veronika Königs jetzt 18 Flüchtlingen aus den verschiedensten Ländern Unterricht. Anhand von Bildern werden die Verkehrszeichen erklärt, dann wird mit Klebeband eine Kreuzung auf den Fußboden geklebt und mit den Schülern rechts vor links nachgespielt.

„Das Schwierige an der Vermittlung ist nicht die Sprachbarriere, sondern sich die gegebenen Situationen wie rechts vor links vorzustellen“ Dr. Stephanie Küpper von der Stadt Aachen

Dr. Küpper hat das Projekt ins Leben gerufen und hilft im Unterricht mit wo sie nur kann. Geplant sind sechs Mal zwei Theorie Stunden mit anschließendem Test, danach wird dann auch in der Praxis geübt. Angelehnt ist das an den Fahrradunterricht in der Grundschule, so Küpper. Und wenn dann alle Schüler die Regeln beherrschen und sicher mit dem Fahrrad durch Aachen unterwegs sind, dann wird auch noch eine gemeinsame Tour über die Vennbahn gemacht. Wir haben mal eine Unterrichtsstunde mit dem Mikro begleitet und finden: Note 1 für diese Kampagne!

Mehr zum Thema Programm