Googles Kampfansage

BLOG: Google macht einen Haken hinter seine Nexus-Handys und zieht mit dem Pixel und Pixel XL in die Schlacht gegen die großen Smartphoneriesen aus dem Hause Apple, Samsung & Co.!

Um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit hieß es „Vorhang frei“ für das Google Event #MadeByGoogle, bei dem sich alles um Google Home, den Google Assistant, News zum Chromecast Ultra, Android Nougat und natürlich die neuen Pixel Smartphones drehen sollte.

Das Pixel ist da

Und die haben es wirklich in sich! Beste Kamera in einem Smartphone, unbegrenzter Cloudspeicher, Quick-Charge, aber auch ein fetter Preis.

Die Kamera im Pixel ist ein echtes Highlight. DxOMark Mobile hat die Kamera mit einer Bewertung von 89 Punkten ausgewiesen und krönt das Google Pixel bereits vor Release als offiziell beste Kamera in einem Smartphone. Tolle Lowlight-Aufnahmen, Serienbilder zum Einfangen von schnellen Bewegungen und HDR+ sind nur einige Features, die wirklich Spaß machen.

Und damit der Spaß beim Speicher nicht aufhört, gibt’s für jeden Pixel Besitzer unbegrenzten Cloud-Speicher in voller Auflösung bei Googles Photos. Die nervige „Speicher voll“ Nachricht soll damit der Vergangenheit angehören – ein Konzept, das durchaus spannend klingt.

Auch der QuickCharge trifft den Zahn der Zeit. Google verspricht dank USB Type-C Ladeanschluss die Möglichkeit innerhalb von 15 Minuten rund 7 Stunden Akkulaufzeit zu laden.

Mit dem Pixel stehen aber vor allem die vermeintlichen Google-Innovationen Allo, Duo und der Google Assistant im Vordergrund. Mit dem Google Assistant möchte der Konzern seine Vision von einem persönlichen Assistenten für den Alltag realisieren. Zusammen mit Google Home soll für uns alles viel einfacher werden - von Terminkalender, der Tischreservierung bis zum Entertainment. Das klingt immer etwas nach SyFy, sieht in den Promotion-Videos von Google aber schon ganz toll aus. Aktuell spricht der "Google Sekretär" aber nur Englisch, was den Gebrauch für den deutschen Markt deutlich schwächt. Auch für Messenger Allo und Videocall-Plattform Duo fehlen die ganz krassen Innovationen – der Pixel-Release soll beim Anschieben massiv helfen.

Vorstellung Pixel ab 43:47

Die Apple-Attacke

Ja. Google hat ein tolles Handy auf den Markt gebracht. Ja. Die Kamera ist offenbar besser als die des iPhones. Ja. Das Konzept von Google klingt spannend. Aber brauchten wir so offensives Apple-Bashing? So musste Google unbedingt klarmachen, dass man auch weiterhin auf den klassischen Kopfhörereingang setzt und die beste Kamera verbaut hat, ohne dafür eine Erhebung in der Schale zu nutzen. Beide Anspielungen richteten sich ganz gezielt gegen das iPhone 7 – da stellt sich doch die Frage: Ist Google so viel besser bzw. anders?

Preislich bewegt sich das Pixel nämlich in der absoluten Oberklasse. Das Basismodel Pixel beginnt bei rund 760 Euro – das Pixel XL kostet in der Spitze über 1.000 Euro – Dimensionen in denen Apple & Samsung auch Zuhause sind. Und auch die Farben klingen dann auch ein wenig gewollt stylisch und würden auch in einer Apple-Kampagne toll funktionieren: Quite Black, Very Silver und Really Blue.

Fazit: Es sah wirklich spannend aus, was Google da präsentiert hat. Mit dem stylischen Design scheint das Pixel die Altlasten der Nexus-Serie abzulegen und wagt einen interessanten Neuanfang. Lediglich der Preis macht Bauchschmerzen – denn in der Preisklasse warten die Big Player von Apple und Samsung bereits kampfbereit in der Smartphone-Arena. Und auch Huawei ist schon in Lauerstellung.

Von Mats Dietrich

Mehr zum Thema Programm