Daniels Blog: Unterwegs im Vogelhaus

Daniels Blog: Ohh ja, es gibt sie: Die guten Seelen, die ihr Leben gewidmet haben, um anderen zu helfen. Eine dieser guten Seelen heisst Karen Bülles und kommt aus dem 100'5 Revier. Um genau zu sein, aus Alsdorf Warden. Hier wohnt sie gemeinsam mit Ihrem Freund in einer netten ruhigen Umgebung in einem schönem Einfamilienhaus. Doch nicht nur mit ihrem Freund teilt sie ihr Haus.

Weitere WG-Mitbewohner sind die ganzen Wildvögel, die sie bei sich aufnimmt. Mit ihren gefliederten Freunden teilt sie das Wohnzimmer, den Dachboden, eine Vogelvoliere im Garten und viele andere Zimmer im Haus.
Selbst im Schlafzimmer befindet sich ein Mauersegler, der momentan aufgepeppelt werden muss, um demnächst in die freie Wildbahn entlassen zu werden. Denn eines ist von vornherein klar. Alle Vögel haben keinen unbefristeten Mietvertrag. Sobald sie flugtauglich sind und auch wieder quietschmunter ihre Nahrung jagen können, müssen sie Ihre Leihmutter Karen verlassen.

Schon im Kindesalter fing Karen damit an, Tieren zu helfen. Viele Leute aus der Nachbarschaft haben das gesehen und ihr kurzerhand verwundete Tiere vorbeigebracht. Aus diesem Hobby wurde eine Leidenschaft und letztendlich eine Berufung. Über die nächsten Jahre half Karen sehr vielen verwundeten Tieren zu neuen Kräften.

Dann im Jahr 2013 hatte sie ihre erste Amsel „Pieps“, die nicht mehr ausgewildert werden konnte. Als zweites kam auch noch ein Bussard zu ihr nach Hause, den keiner aufnehmen wollte. Spätestens da überkam sie die große Leidenschaft, sich überwiegend der Wildvogelhilfe zu widmen. Karen musste sich komplett in die Materie einlesen, um die bestmögliche Versorgung für die Tiere zu gewährleisten. Neben Ihrem Wissen stieg auch die Anzahl der Anfragen bezüglich einer Aufnahme der unterschiedlichsten Vögel, die in Not geraten waren.

Da mittlerweile dutzende Federfreunde bei ihr abgegeben werden und versorgt werden müssen, ist jede ehrenamtliche Hilfe willkommen. Ob helfende Hände beim Bau von neuen Käfigen, Nahrungsspenden oder sonstige Hilfe, Karen und Ihre gefliederten Freunde freuen sich über jede Hilfe.

Und ich habe mich darüber gefreut, Karen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und sogar selbst bei einer Vogelfütterung zu assistieren. Vielen Dank für diese Erfahrung! :-)

  

Mehr zum Thema Programm