Alemannia Aachen auswärts wieder siegreich

Alemannia Aachen Tor

„Großes Kompliment, dass wir gegen eine gute Mannschaft ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben und verdient gewonnen haben“, lobte Trainer Fuat Kilic seine Mannschaft nach dem 0:2-Sieg bei Rot-Weiß Oberhausen.

Nach der enttäuschenden Niederlage beim Heimspiel-Debüt gegen die SG Wattenscheid 09 konnte Alemannia Aachen im Stadion Niederrhein auch im zweiten Auswärtsspiel der Saison drei Punkte einfahren. Nach einer ersten Halbzeit, in der beide Mannschaften aus einer standhaften Defensive heraus aggierten und nur wenige große Torchancen krierten, wartete die Elf vom Tivoli in den zweiten 45 Minuten mit deutlich mehr Offensivfreude auf und erarbeiteten sich so zunehmend mehr Torchancen. In der 78. Spielminute war es dann soweit und Mergim Fejzullahu lies die gut 800 mitgereisten Aachen-Fans zum ersten Mal jubeln. Oberhausen versuchte den kompletten Fehlstart mit Niederlagen in allen drei Partien der bisherigen Spielzeit abzuwenden, scheiterte aber an der gut organisierten Alemannia-Hintermannschaft und musste zusehen, wie die Aachener eine Minute vor Schluss erneut feierten. Wieder war es Mergim Fejzullahu, der dem Oberhausener Keeper keine Chance lies und zum verdienten 0:2-Sieg einschob.

Nach drei Spieltagen und zwei Auswärtssiegen hat Alemannia Aachen nun sechs Punkte auf dem Konto und will nun auch auf dem heimischen Tivoli nachlegen. Beim nächsten Heimspiel am Samstag wartet die TSG Sprockhövel.

Mehr zum Thema Programm