Adiós Champions League

„Da warte ich seit 25 Jahren drauf, dass die Borussia gegen den FC Barcelona im Camp Nou spielt“, strahlt Maik, ein Borussia-Fan. Sportlich wertlos, aber für die Fans ein genialer Ausflug. Doch leider machen die Fohlen nichts für die Eigenwerbung – beeindruckt von Messi und Co.

Früh bin am Spieltag auf den Beinen. Erste Borussia Fans frühstücken in den Cafés, in Trikots und teilweise kurzer Hose. Es ist wohlig warm in Barcelona. Am Nikolaustag sind 17 Grad vorhersagt. Die Borussia Fans bekommen nochmal die Sonnenseite der Champions League zu spüren. Die Stadt ist an diesem Tag leerer als sonst – es ist Feiertag in Barcelona. Nur die Shopping-Meilen und die Sehenswürdigkeiten ziehen die Touristen an. Und immer wieder blitzen grün-weiße Trikots und Schals in den Menschenmengen auf.

Am Plaza Espana treffe ich Anke und Tim – zwei Borussia-Fans aus Erkelenz. Sie machen Urlaub in Barcelona, um ihre Borussia am Abend zu sehen. Mit einem Bier auf den Stufen sitzend quatschen sie über die Champions League Saison. „Eine Riesensache“, sagt mir Anke. Und auch Tim beschreibt mit leuchtenden Augen das Erlebte. Eine tolle Saison geht zu Ende, mitmischen bei den Großen. Borussia Mönchengladbach streicht die Segel, so halb. Im Februar geht’s in der Europa League weiter. Und darauf sind die Fans stolz – natürlich auch darauf, dass ihre Jungs heute gegen Messi und Co randürfen, sagt mir eine Fangruppe aus Hückelhoven. Sie treffe ich ebenfalls am Treffpunkt für den Fanmarsch, der drei Stunden vor Anpfiff stattfindet.

Fangruppe bei Facebook Live:

Um 20.45 Uhr ertönt dann zum letzten Mal die Champions League Hymne. Was folgt ist eine Lehrstunde für die Borussia. Der FC Barcelona tritt schnörkellos lässig auf. Messi schwebt über den Platz, Gladbach wehrt sich mit einer 6er Abwehrkette, nicht. „Zu viel Respekt“, gesteht Trainer Andre Schubert nach Spielende ein. Borussia Mönchengladbach enttäuscht im letzten Spiel. Nicht, weil sie vier Gegentore kassiert haben, sondern weil sie förmlich von der ersten Minute drum gebettelt haben. Kein Mut, kein Mitspielen. Schade. So bleibt es auch zum Schluss größtenteils still im Fanblock. Dennoch: Borussia Mönchengladbach spielt erst die zweite Champions League Saison und so bleibt am Ende das Gefühl des Glücks und der Dankbarkeit bei den Fans. Gerne bald mehr davon.

Tim Gorgels - Sportreporter

Tim Gorgels 100'5 Sportreporter

Tim Gorgels begleitet die Borussia auf ihrem Weg durch die Champions League und schaut hinter die Kulissen des internationalen Fussballs. Außerdem bloggt er von seinen Reisen zu den europäischen Spitzenclubs.

 

Mehr zum Thema Programm