News

Sport am Wochenende: Keine Siege beim Fußball; Volleyballerinnen überzeugen mit zwei Heimsiegen

Sportlich war auch im 100'5-Revier vor allem am Samstag ordentlich was los. In der Regionalliga West hat die Alemannia ihr Heimspiel gegen Wattenscheid nach einer guten ersten Halbzeit und einer 1:0-Führung mit 1:2 verloren. In der ersten Fußball Bundesliga konnte Gladbach einen 1:0-Rückstand noch ausgleichen. Endstand gegen Mainz am Nachmittag im Borussia Park 1:1.

Roda Kerkrade hat gegen Excelsior Rotterdam 1:0 verloren. In der ersten belgischen Liga hat die AS Eupen durch zwei späte Tore noch unentschieden gespielt. Endstand beim Auswärtsspiel in Sint-Truiden 4:4. Einen klaren 3:0-Sieg holten die Volleyballerinnen der Aachener Ladies in Black am Samstagabend mehr...

Vor Weltklimakonferenz: Demonstrationszug mit rund 2500 Teilnehmern am Tagebau Hambach

Vor der morgen beginnenden Weltklimakonferenz in Bonn finden heute im Bereich des Tagebaus Hambach Protestaktionen statt. Wie uns die Polizei eben mitgeteilt hat, befindet sich ein Demonstrationszug weiter auf der zuvor angegeben Wegstrecke am Tagebau. Rund 2500 Personen nahmen nach Polizeiangaben zu Beginn teil; eine Gruppe habe sich jetzt allerdings abgespaltet.

Das Aktionsbündnis „Ende Gelände“ hatte angekündigt, den Tagebau besetzen zu wollen. Die Polizei warnt derzeit auch über Twitter davor, da im Bereich des Tagebaus Lebensgefahr bestehe. Außerdem müssen Personen, die sich unerlaubt dort aufhalten, mit einem Strafverfahren rechnen. mehr...

Interview: Alemannia trifft auf Wattenscheid

Am Wochenende wird bereits der 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga West gespielt und Alemannia Aachen empfängt heute um 14 Uhr auf dem Tivoli die SG Wattenscheid 09.

Die Alemannia ist mit 21 Punkten Tabellenachter, die Gäste aus dem Pott rangieren mit 16 Zählern auf Rang 13. Mit dem sechsten Saisonsieg möchten die Schwarz-Gelben in der Tabelle weiter nach oben klettern. mehr...

Alemannia und Borussia spielen heute zu Hause

In der ersten Fußball Bundesliga spielt die Borussia heute zu Hause gegen Mainz 05. Mainz hat die letzten zehn Auswärtsspiele nicht gewonnen. Gladbach-Trainer Dieter Hecking muss auf Ibrahim Traore und sechs weitere verletzte Spieler verzichten.

Christoph Kramer ist allerdings wieder fit. Mit einem Sieg kann Gladbach an die vorderen Tabellenplätze heranrücken. Anstoß im Borussia Park ist um halb 4. In der Regionalliga West spielt die Alemannia am Nachmittag gegen die SG Wattenscheid 09. Anstoß auf dem Tivoli ist um 2 Uhr. Wir übertragen das gesamte Spiel 90 Minuten lang im Livestream über unsere Webseite dashitradio.de. Der Link zum Stream wird zum Spielbeginn mehr...

UN-Klimakonferenz: Auch Proteste im 100´5-Revier erwartet

Im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Bonn kommende Woche bereitet sich die Aachener Polizei auf Einsätze rund um den Tagebau Hambach vor.

Umweltaktivisten planen dort am Sonntag mehrere Proteste und Mahnwachen. Die Polizei hofft auf friedliche und gewaltfreie Demonstrationen. Sie geht aber auch davon aus, dass es auch zu unangekündigten Aktionen kommen kann, deshalb ist es auch schwierig für die Polizei den kompletten Tagebau vor allen Aktivisten abzusichern, so Aachens Polizeipräsident Dirk Weinspach. Die Polizei wird mit einem Sperrstellenkonzept versuchen das Eindringen von vielen Aktivisten in den Tagebau zu verhindern und weist darauf hin, dass es sich dabei mehr...

Jodtabletten können noch bis Mitte November beantragt werden

Wer im 100'5-Revier kostenlose Jodtabletten bekommen kann, sich aber noch nicht darum gekümmert, sollte das bald tun.

Die Stadt weist darauf hin, dass man den Bezugsschein nur noch bis zum 15. November beantragen kann. Dabei sollte man beachten, dass die Angaben mit den Meldedaten der Einwohnermeldeämter übereinstimmen müssen. Die Tabletten sollen verhindern, dass im Fall eines Atomunfalls im belgischen Kraftwerk Tihange die Schilddrüse radioaktives Jod aus der Luft aufnimmt. mehr...

Dom im Licht steigt heute in Aachen

10 Beamer, 4.000 Menschen und mehr als 40 Musiker – das gibt’s heute Abend beim Musik- und Lichtevent „Dom im Licht“ in Aachen.

Dabei wird der Dom mit verschiedenen Motiven passend zu Live-Musik angestrahlt. Die Eintrittsbändchen für das Event waren bei der Verteilung am Samstag in wenigen Minuten vergriffen. Bei dem Event ist der Katschhof über die drei Eingänge Münsterplatz, Ritter-Chorus Straße und am Standesamt erreichbar. An den Eingängen steht Security und es könnten auch Taschenkontrollen geben, sagt der Veranstalter. Der Katschhof ist außerdem so geschützt, dass es unmöglich sei, mit einem Fahrzeug darauf zu gelangen. Für alle, die ein Bändchen mehr...

Polizei bereitet sich auf Protest von Braunkohlegegnern vor

Die Polizei im 100`5-Revier bereitet sich auf Proteste von Braunkohlegegnern am Wochenende vor.

Vor der UN-Klimakonferenz in Bonn, die am kommenden Montag, 6. November, beginnt, werden die Braunkohlegegner aktiv. Am Sonntag etwa wollen Aktivisten in einem Protestzug zum Tagebau Hambach marschieren. Die Polizei hofft, dass es - anders als beim Klimacamp im August - diesmal friedlich bleibt und die Aktivisten keinen Tagebau stürmen oder Bagger besetzen. Am Freitag heute will die Aachener Polizei ihr Einsatzkonzept vorstellen. mehr...

Mehr Ausbildungsstellen und mehr Bewerber im 100´5 -Revier

Im 100´5 Revier gibt es insgesamt zwar mehr Ausbildungsstellen, trotzdem können nicht alle Ausbildungssuchenden eine Stelle bekommen.

Das hat die Arbeitsagentur Aachen Düren heute bekannt gegeben. Im Durchschnitt gibt es für einen Bewerber weniger als eine Ausbildungsstelle. In der Praxis passen oft auch Angebot und Nachfrage nicht zusammen, weil Bewerber nicht die geforderten Noten haben oder es in der Nähe vom Wohnort keine geeignete Stelle gibt. Die Agentur für Arbeit Aachen Düren rät daher zu mehr Flexibilität was den Beruf und den Radius der Bewerbungen angeht. In der Städteregion Aachen liegt der Schnitt knapp über einer Stelle. Im Kreis Heinsberg und mehr...

Heilpraktiker aus Aachen vor Gericht

Ein Heilpraktiker aus Aachen muss sich von heute an im niedersächsischen Stade vor Gericht verantworten.

Der Mann soll vor zwei Jahren bei einem Seminar die Teilnehmer unter Drogen gesetzt haben. Die 27 Frauen und Männer wurden mit schweren Vergiftungssymptomen wie Wahnvorstellungen, Krämpfen und Herzrasen in Kliniken eingeliefert. Dem Angeklagten wird Drogenbesitz und Überlassen von Betäubungsmitteln zum unmittelbaren Verbrauch vorgeworfen. mehr...