News

Polizei nimmt mutmaßliche Aachener Bankräuberin in Barcelona fest

Gut anderthalb Jahre nach einem spektakulären Banküberfall in Aachen hat die Polizei in Barcelona eine mutmaßliche Täterin festgenommen.

Die Frau gehöre zur Hausbesetzer-Szene in Barcelona, so die Staatsanwaltschaft Aachen. Sie soll im November 2014 mit mehreren Komplizen eine Bank in Aachen überfallen haben, maskiert mit Perücken und Sonnenbrillen. mehr...

Erster Bürgerentscheid in Heinsberg kommt

Am 19. Juni wird es den ersten Bürgerentscheid in Heinsberg geben. Denn gestern Abend hat der Stadtrat gegen das Bürgerbegehren der Schulretter entschieden.

Es geht darum, die Grundschulstandorte Kempen und Unterbruch zu erhalten. Dafür hatten die Heinsberger Bürger tausende Unterschriften gesammelt, die Poltik war gestern Abend trotzdem weiterhin dagegen. Im Juni können darum alle Heinsberger über das Thema abstimmen. mehr...

Versuchte Sabotage am Tagebau Inden

Die Polizei ist auf der Suche nach einem Unbekannten, der in der Nacht auf Dienstag versucht hat, den Tagebau Inden zu sabotieren.

Er soll einen Stahlmast zwischen dem Kraftwerk Weisweiler und Neu-Lohn angesägt haben über den der Tagebau versorgt wird. Wäre der tatsächlich gefallen, hätten die Folgen weit schlimmer sein können als nur ein Stromausfall: Durch eine Kettenreaktion hätten mehrere andere Masten auf der A4 und der L11 landen können. Auf einer linksradikalen Internetseite soll sich ein Mann zu der Tat bekannt haben. mehr...

Verfassunsschutz: Jülich war nicht im Fokus von Attentäter Abdeslam

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat nach eigenen Angaben keine Erkenntnisse darüber, dass in der Wohnung des mutmaßlichen Paris-Attentäters Salah Abdeslam ausgedruckte Internet-Artikel über den früheren Kernforschungsreaktor Jülich gefunden wurden . Verfassungsschutz-Präsident Maaßen habe zu dem Thema auch nicht mit Mitgliedern des Parlamentarischen Kontrollgremiums im Bundestag gesprochen. Medien hatten zuvor berichtet, Maaßen habe Mitglieder des Kontrollgremiums über den Fund von Unterlagen zu Jülich informiert. Auch das Forschungszentrum in Jülich selbst hat nach eigenen Angaben «keinerlei Hinweise auf eine Gefährdung». mehr...

Eupener Schüler müssen zum Unterricht in Container

Weil es in den neuen Klassenräumen des Zentrums für Aus- und Weiterbildung in Eupen ein Problem mit Feuchtigkeit gibt, müssen 100 Schüler jetzt zum Unterricht in Container.

Das gesamte Erdgeschoss des Hauptgebäudes musste evakuiert werden. Schuld ist eine bislang unentdeckte Wasserader. Die Sanierung soll so schnell wie möglich in Angriff genommen werden, bis zum Ende des Schuljahres muss ein Teil des Unterrichts aber wohl weiter in den Containern stattfinden. mehr...

Powervolley Düren verstärken sich mit altem Bekannten.

Die Powervolleys Düren melden Vollzug: Mit Michael Andrei hat der Verein die erste Verstärkung für die neue Saison klar gemacht.

Der Zwei Meter Zehn große Mittelblocker ist aktueller Nationalspieler. 2009 hatte der Verein Michael Andrei als Talent abgegeben. Der Hühne mit dem Spitznamen "Mount Mike" ging anschließend in die 2. Liga, schaffte als Kapitän den Aufstieg und reifte anschließend in Frankreich und Belgien zum Topspieler. Mit jetzt 30 Jahren kehr er nach Düren zurück. mehr...

Unfälle legen Feierabend- und Berufsverkehr lahm

Zwei Unfälle im Kreis Heinsberg haben am Abend den Feierabend- und heute Morgen den Berufsverkehr zeitweise lahmgelegt. Bei dem Unfall am Abend auf der B221 wurden 4 Menschen verletzt.

Kurz vor Jansses Mattes ist eine Autofahrerin aus Übach Palenberg aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Dabei wurden die beiden Fahrzeuge gut 150m in verschiedene Richtungen geschleudert. Für gut eine Stunde musste die Strasse voll gesperrt werden.

Auf lange Wartezeiten mussten sich Autofahrer auch heute Morgen in Erkelenz einstellen. Im Kreisverkehr vor der Auf- und Abfahrt Erkelenz-Süd auf die A46 stürzte mehr...

Rat entscheidet über Bürgerbegehren

Im Heinsberger Stadtrat geht es heute wieder um die Zukunft der Grundschulstandorte Unterbruch, Oberbruch, Grebben, Schafhausen und Kempen.

Der Rat entscheidet über ein Bürgerbegehren für den Erhalt der Standorte. Die Bürgerinitiative IG Schulretter hatte mehr als 9500 Unterschriften dafür gesammelt, dass dort bis zum Ende des Schuljahrs 2017/2018 unterrichtet wird. Lehnt der Rat das Bürgerbegehren ab, müssen die Bürger bei einem Entscheid noch einmal darüber abstimmen. mehr...

Unfall auf der A4 mit drei Lastwagen

Auf der A4 sind am Vormittag zwischen Aachen-Zentrum und Laurensberg drei Lastwagen verunglückt.

Die LKW sind um kurz vor 9 am Dienstagmorgen an einem Stauende ineinander gefahren. Dabei wurde ein Fahrer schwer verletzt - zwei Männer kamen mit leichten Verletzungen davon. Die A4 musste ab Aachen-Zentrum für dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Sperrung sorgte für lange Staus. Mittlerweile ist die Autobahn wieder frei. mehr...

Integrationskonzept in Aachen wird weiter ausgebaut

In Aachen ist ein Integrationskonzept im Aufbau - unter dem Motto „Aachen – das sind wir alle“. Zum aktuellen Stand hat die Stadt jetzt informiert.

In den nächsten Wochen wollen sich vier Runden von Fachleuten treffen. Sie überlegen zu verschiedenen Bereichen, was man konkret tun kann, um die Integration und das Zusammenleben in Aachen zu verbessern. Zudem berichtete die Integrationsbauftragte der Stadt Aachen, Heidemarie Ernst, dass Migranten oft Schwierigkeiten beim Erlernen der Deutschen Sprache und der Wohnungssuche haben. Mit einem langfristigen Plan soll daran gearbeitet werden. Ein Problem seien auch oft Vorurteile: Die unterschiedlichen Kulturen und mehr...