Wirtschaft

Aktuelle Meldungen zum Thema Wirtschaft & Entwicklung bzw. Veränderung von Unternehmen im 100'5-Revier.

Herzogenrath informiert vorsorglich wegen Warnstreiks

Im öffentlichen Dienst in NRW sind für den kommenden Dienstag wieder Warnstreiks angekündigt. Wo genau und wie stark sich das auswirken wird, haben die Gewerkschaften bisher noch nicht gesagt.

Auch die Stadt Herzogenrath weiß noch nicht, ob sich das in ihren Kitas auswirken wird, warnt die Eltern aber vorsichtshalber vor. Wer sein Kita-Kind nicht notfalls selbst betreuen kann, sollte das der Kita-Leiterin sagen. Die Stadt prüft dann, ob sie eine Notbetreuung einrichten kann.

mehr...

Gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im 100'5 Revier

Der Arbeitsmarkt in der Region Aachen – Düren – Heinsberg entwickelt sich weiter gut.

Die Zahl der Arbeitslosen sank im März leicht, um ein Prozent, auf 39.569. Die Quote liegt nun bei 6,9 Prozent. Der Grund dafür ist die Frühjahrsbelebung, das heißt: Viele Mensche, die im Winter nicht arbeiten konnten, haben wieder einen Job, zum Beispiel auf Baustellen oder im Gartenbau. mehr...

Das 100'5 Revier streikt morgen

Die ASEAG stellt den Busverkehr in Aachen morgen komplett ein.

Auch das Kundencenter an der Peterstraße hat dann zu. Auftragsunternehmen sind aber nicht betroffen. Von ihnen könnten also einige Busse fahren. Auch die Müllabfuhr fährt morgen nicht. Aber nicht nur im öffentlichen Verkehr wird gestreikt. Auch die Kitas und Stadtverwaltungen in Aachen und der StädteRegion sind morgen den ganzen Tag geschlossen. In einige Fällen gibt es Notgruppen, zu denen das Kind gebracht werden kann. Welche Kitas Stadtverwaltungen morgen geschlossen bleiben, steht meist auf den Internetseiten der einzelnen Kommunen, wie z.B. mehr...

Die erste große Streikwelle kommt morgen auch im 100'5-Revier an

Betroffen sind öffentliche Verkehrsmittel und auch einige Kitas.

In Mönchengladbach bleiben morgen zum Beispiel sechs städtische KiTas geschlossen. Welche das genau sind, ist auf der Internetseite der Stadt Mönchengladbach aufgelistet.

In Heinsberg streiken die Busfahrer. Den ganzen Tag gibt es morgen Verspätungen oder Ausfälle. Schulbusse fahren allerdings normal. Außerdem gibt es auf der Homepage der mehr...

Gewerbegebiet Avantis boomt

Es gibt gute Nachrichten zum grenzüberschreitenden Gewerbegebiet Avantis zwischen Aachen und Heerlen.

Das entwickelt sich gut. Das war nicht immer so – jahrelang galt Avantis als Sorgenkind, weil sich nur wenige Unternehmen dort ansiedeln wollten. Seit dem vergangenen Jahr gibt es aber einen regelrechten Boom. Zwei Drittel des Gebiets sind inzwischen vermarktet und man ist optimistisch, dass das auch so weitergehen wird. mehr...

Zentec geht in die Insolvenz

Die Firma Zentec aus Geilenkirchen hat beim Amtsgericht Aachen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Mehrfach hatten auch wir darüber berichtet, dass bei Zentec Löhne gar nicht oder viel zu spät ausgezahlt wurden. Die Unternehmensleitung hatte aber immer wieder Gerüchte zurückgewiesen, dass eine Insolvenz drohen könnte. Der Insolvenzverwalter ist optimistisch, dass es für die Firma und auch die Beschäftigten weitergeht. Die Auftragsbücher seien so voll, dass sogar Überstunden gemacht werden müssten. Warum das Unternehmen trotzdem in finanzielle Schieflage geraten konnte, ist dem Insolvenzverwalter schleierhaft. mehr...

Neuer Rekord des Immobilienmarktes

Wer in der StädteRegion Aachen bauen möchte, findet in Monschau oder Simmerath die günstigsten Grundstückspreise.

Die Durchschnittspreise für den Quadratmeter sind in der Region meist gleich geblieben. Gestiegen sind sie im Aachener Südviertel. Am teuersten ist es immer noch in der Aachener Innenstadt. Generell gibt es beim Immobilienmarkt der StädteRegion Aachen insgesamt einen Rekord - 1,5 Milliarden Euro Umsatz wurden mit dem Verkauf von Grundstücken und Häusern gemacht. mehr...

Drohende Diesel-Fahrverbote: Immer mehr Dieselbesitzer klagen gegen Autokonzerne

Auch im 100'5 Revier lassen sich immer mehr Betroffene beraten, so ein auf das Thema spezialisierter Anwalt aus Aachen.

Bei einer Klage gegen VW stehen die Chancen besser als bei anderen Herstellern. Falls ihr klagen wollt, solltet ihr euch am Besten noch dieses Jahr darum kümmern. Im Fall des VW-Abgasskandals verjähren die Ansprüche nämlich Ende des Jahres. mehr...

Grünes Licht für Aachener Haushaltspläne

Für die Aachener Haushaltspläne sieht es gut aus - die Bezirksregierung Köln hat sie genehmigt.

Rund 337 Millionen Euro sind über die nächsten 4 Jahre für Investitionen eingeplant. Das heißt: Geplante Projekte vom Land NRW und der Stadt Aachen wie zum Beispiel Schulsanierungen können damit umgesetzt werden. Die finanzielle Lage der Stadt bleibt aber angespannt. Deshalb soll Aachen weiter sparen und nicht zusätzlich Geld ausgeben, sagt die Bezirksregierung. mehr...

Sensoren made in Aachen sollen bei der Parkplatzsuche helfen

Das Problem, in der Stadt keinen freien Parkplatz zu finden, kennt jeder. In Aachen arbeitet ein junges Unternehmen an einer Lösung.

S O Nah entwickelt intelligente Sensoren. Die können dann zum Beispiel Daten an ein Parkleitsystem weitergeben und die Autofahrer so zum nächsten freien Parkplatz an der Straße lotsen. Eine andere Einsatzmöglichkeit ist, den Energieverbrauch von Straßenlaternen zu senken. Getestet werden die Sensoren unter anderem auf dem Blücherplatz in Aachen.

Ein anderes Start-Up namens camboo beschäftigt sich mit Einsatzmöglichkeiten für den Rohstoff Bambus. Daraus können Rahmen für Fahrräder, Rollatoren und Kinderwagen gebaut werden mehr...