Viel Anteilnahme nach tödlichem Unfall auf der A 61

Nach dem Unfall auf der A61, bei dem vorgestern Abend eine Polizeibeamtin im Dienst ums Leben kam, ist das Mitgefühl groß.

Die Viersener Polizei bedankt sich für Hunderte Beileidsbekundungen, die sie per Post, Email, Twitter und Telefon bekommen hat. Viele Menschen kamen auch persönlich zur Wache, beteten für die Verstorbene und ihre verletzten Kollegen, zündeten Kerzen an oder legten Blumen nieder.

Die Polizei will alle Kondolenz- und Genesungswünsche sammeln und den Angehörigen übermitteln.

Der Zustand der lebensgefährlich verletzten Polizistin hat sich inzwischen etwas stabilisiert, ihr schwer verletzter Kollege ist auf dem Weg des Besserung.

Viele Menschen haben bei der Polizei Viersen nach einem Spendenkonto für die Hinterbliebenen und die verletzten Polizisten gefragt. Die Polizei Viersen darf selbst keine Spenden annehmen. Wer spenden möchte, kann das aber trotzdem tun. Und zwar auf das Konto der Polizeistiftung NRW mit dem Stichwort "Viersen":

Kreissparkasse Köln, Kontonummer: 72724, Bankleitzahl: 37050299, IBAN: DE 19 37050299 000 0072724.

Mehr zum Thema Vermischtes