Vermischtes

Weitere Meldungen rund um's 100'5-Revier.

In eigener Sache: 100'5 DAS HITRADIO. sagt Danke!

Jeden Tag hören 189 Tausend Menschen 100'5 DAS HITRADIO.

Das belegt die am Morgen in Frankfurt am Main veröffentlichte media Analyse 2017 II. Im Weitesten Hörerkreis schalten 398 Tausend Hörer ein. Das macht uns auch weiterhin zum meistgehörten Privatsender im Westen Nordrhein Westfalens. mehr...

Im Herbst beginnen die Arbeiten am neuen Kurhaus

Eines der markantesten Gebäude Aachens, das neue Kurhaus, wird ab dem kommenden Herbst saniert.

Es soll wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt werden. Unter anderem müssen Arbeiter dafür 26.000 Quadratmeter Putz von den Wänden entfernen. Nach der Sanierung werden unter andrem das Spielcasino, ein Eventmuseum und voraussichtlich auch eine Disko im Kurhaus untergebracht. Außerdem wird der Lenné-Pavillon abgerissen und durch ein großes Terrassenlokal ersetzt. Die Neueröffnung ist für 2020 geplant. mehr...

Schlangen im Müll entdeckt

Einen wohl unvergesslichen Arbeitstag hatte heute ein Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens in Mönchengladbach.

Neben einem Papiercontainer im Stadtteil Giesenkirchen fand er eine zugeklebte Styroporkiste. Weil sie ihm sehr schwer vorkam, öffnete er sie und entdeckte darin fast 20 Schlangen. Ein Experte stellte fest, dass es sich um Königspythons handelte, ungiftige, tropische Würgeschlangen. Die Feuerwehr nahm sie mit und sorgt dafür, dass sie artgerecht untergebracht werden. Die Polizei sucht jetzt den Besitzer wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. mehr...

Hundekontrollen in Alsdorf

Die Stadt Alsdorf will feststellen, ob alle Hundebesitzer für ihre Tiere Steuern zahlen.

Deshalb werden städtische Mitarbeiter in den nächsten Wochen alle Haushalte in Alsdorf kontrollieren. Die Stadt weist darauf hin, dass alle Bürger verpflichtet sind, Auskunft über die Zahl ihrer Hunde zu geben. Wenn ein Hund nicht angemeldet ist, wird die Steuer rückwirkend berechnet. Außerdem kann ein Bußgeld bis zu 1.000 Euro fällig werden.

Die Kontrollen finden montags bis freitags zwischen 10 und 20 Uhr und samstags zwischen 10 und 17 Uhr statt. Alle Mitarbeiter tragen eine von der Stadt ausgestellte Legitimation. Die Wohnungen betreten müssen sie aber nicht. mehr...

Anklage zu Erpressungsvorwürfen erhoben

Die Staatsanwaltschaft Aachen hat Anklage gegen einen Mann erhoben, der mehr als ein Dutzend Familien erpresst haben soll.

Dafür soll der 50-Jährige aus Eschweiler Briefe an Familien in der Region geschickt haben, in denen er drohte die Kinder zu töten, falls die Eltern nicht 20.000 Euro zahlen würden. Dabei wurde zum Teil dilettantisch vorgegangen, keine der Familien zahlte. Anfang März wurde der Verdächtige schließlich festgenommen. Er bestreitet die Vorwürfe. Laut Staatsanwaltschaft könnte der Prozess noch in diesem Jahr beginnen. mehr...

Mietpreise für Studenten

Am teuersten sind die Mieten für Studenten in München und Köln, am günstigsten in Leipzig. Aachen liegt im bundesweiten Vergleich auf Platz 16.

Das hat jetzt eine Studie des Deutschen Studentenwerks herausgefunden. Rund 330 Euro zahlen Studenten in Aachen für das Eigenheim, das ist etwas mehr als der Bundesdurchschnitt bezahlt. mehr...

Mehr Schutzmaßnahmen

Die Jugendämter im 100'5-Revier müssen immer häufiger sogenannte Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche ergreifen.

Im Kreis Heinsberg, Düren und der StädteRegion Aachen stieg die Zahl der Hilfsmaßnahmen um ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr an. Laut Jugendämter liegt das vor allem an der steigenden Anzahl von unbegleiteten Einreisen aus dem Ausland. Insgesamt wurden mehr als 1500 Kinder und Jugendliche rundum die Uhr betreut. mehr...

Heute findet die große Menschenkette gegen Tihange statt

Mit einer 90 Kilometer langen Menschenkette finden die Proteste gegen die umstrittenen belgischen Kernkraftwerke Tihange und Doel heute ihren bisherigen Höhepunkt.

Gebildet wird sie ab 14 Uhr von Tihange über Lüttich und Maastricht bis nach Aachen. Die Teilnehmer fordern die Abschaltung der Kraftwerke Tihange 2 und Doel 3.

Mehr als 30.000 Anmeldungen sind in den vergangenen Wochen bei den Organisatoren eingegangen. Wer spontan auch mitmachen möchte, sollte gegen 14 Uhr vor Ort sein. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite der „Kettenreaktion Tihange“. mehr...

Forscher der FH Aachen schießen Satelliten in den Weltraum

Ein Team der FH Aachen hat heute Morgen einen kleinen Satelliten in den Weltraum geschossen.

Das Gerät ist mittlerweile dort angekommen. Der Satellit soll mithilfe eines Segelschiffs Weltraummüll auffangen und so dabei helfen, weniger davon zu produzieren. Außerdem wird er im All Messungen durchführen.Am Vormittag soll er dann auch über Aachen fliegen. mehr...

Mit Vorbeugung gegen Radikalisierung: neue Beratungsstelle in Ostbelgien

In Ostbelgien gibt es jetzt die erste Wegweiser-Anlaufstelle. Sie soll helfen, wenn jemand droht, sich zu radikalisieren und zum Beispiel in den salafistischen Extremismus abzurutschen.

Familie oder Freunde, die bei jemandem extremistische Anzeichen erkennen, können sich an die Anlaufstelle wenden. Auch an Schulen soll über gewaltsamen Radikalismus aufgeklärt und so vorgebeugt werden. Vor allem junge Menschen sind gefährdet, sich von radikalen Gruppen beeinflussen zu lassen – darunter sind immer mehr Mädchen. Die Wegweiser-Anlaufstelle ist ab sofort bei der Kaleido-Servicestelle in Eupen zu finden. mehr...