Vermischtes

Weitere Meldungen rund um's 100'5-Revier.

Moderne Datenbrille für Rettungskräfte in Aachen getestet

Wenn Opfer bei Naturkatastrophen, Unfällen oder Anschlägen in Zukunft schneller behandelt werden können, dann könnte das auch Wissenschaftlern von Uniklinik und RWTH Aachen zu verdanken sein.

Sie haben eine Datenbrille für Rettungskräfte entwickelt. Die kann den Rettern zum Beispiel anzeigen, wer am dringendsten Hilfe braucht - und das alles in Echtzeit an Mediziner übertragen, die an Bildschirmen sitzen. Am Wochenende wurde die Datenbrille bei einem simulierten Zugunglück in Aachen-Walheim getestet. Jetzt werden die Ergebnisse ausgewertet. mehr...

Aachens größter Sandkasten ist wieder geöffnet

Auch in diesem Jahr steht auf dem Aachener Katschhof wieder Aachens größter Sandkasten.

Mit einer Fläche von 320 Quadratmetern ist er genauso groß wie im vergangenen Jahr. Mehr als drei Wochen lang bleibt der Archimedische Sandkasten stehen. Zeit genug für Kinder Burgen zu bauen und für Erwachsene in einer Liege Strandfeeling zu genießen. mehr...

Feuerwehr zieht bald in sanierte Hauptwache

Die Sanierung der Hauptfeuerwache in Aachen ist abgeschlossen. Nach zwei Jahren Umbauzeit kann die Berufsfeuerwehr in ein paar Tagen wieder an der Stolberger Straße einziehen.

In der Zwischenzeit hatte die Feuerwehr ihre Einsätze vom Gelände einer Spedition Auf der Hüls aus gefahren. Der Umbau war anspruchsvoll, weil das Gebäude an der Stolberger Straße denkmalgeschützt ist und gleichzeitig alles auf den neusten Stand der Technik gebracht werden sollte.

mehr...

Vier neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

In Stolberg können Brände ab sofort noch effektiver bekämpft werden. Denn die Feuerwehr hat ab sofort vier neue Fahrzeuge im Dienst.

Die Stadt selber zahlt nur für zwei Löschfahrzeuge; einen neuen Einsatzleitwagen zahlt die Städteregion Aachen und den Katastrophenschutzwagen stiftet der Bund. Außerdem hat die Stolberger Feuerwehr jetzt auch einen Anhänger "Hygiene" - eine Idee, die ursprünglich als Aprilscherz begann. Darauf sind eigene Toiletten, die die Einsatzkräfte benutzen können, wenn es mal länger dauert. Insgesamt haben die neuen Wagen einen Wert von mehr als einer Million Euro. Neun weitere Fahrzeuge sollen außerdem noch angeschafft werden.

mehr...

Neues Wegeleitsystem für alle

Die StädteRegion Aachen bekommt Geld vom Land, um damit das Wegeleitsystem im Wurm- und Broichbachtal barrierefrei auszubauen.

Das neue System soll sich für jeden eignen, aber besonders für Kinder und Menschen, die nicht lesen können oder kein Deutsch sprechen. Zusätzlich sollen mehr rollstuhlgerechte Wanderstrecken entlang des Broichbachs eingerichtet werden.

mehr...

Die Bundespolizei klärt auf

Im Zuge der Präventionskampagne der Bundespolizei in Aachen gegen Taschendiebstähle sind Beamte am heutigen Montag den ganzen Tag über an den Bahnhöfen präsent.

Denn gerade an Bahnhöfen schlagen Diebe besonders häufig zu. Die Bundespolizisten klären die Reisenden darüber auf, wie man sich am besten vor Diebstählen schützen kann. Außerdem weisen die Beamten darauf hin, wenn sich jemand leichtsinnig verhält und Wertgegenstände so trägt, dass sie leicht gestohlen werden können. mehr...

Zeugen nach Unfall gesucht

Eine Woche nach einem Unfall in Herzogenrath sucht die Polizei weiter Zeugen.

Am vergangenen Donnerstag, um 18.15 Uhr am Abend, sind auf dem Radweg in der Oststraße ein Rad- und ein Motorradfahrer zusammengestoßen. Dabei wurde der Radfahrer schwer verletzt. Noch immer ist aber nicht klar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Polizei hofft deshalb, dass sich Zeugen melden, die mehr dazu sagen können. Die Telefonnummer lautet 02404/9577-42101 oder außerhalb der Bürozeiten 0241/9577-0. mehr...

Heiraten an ungewöhnlichen Orten in Mönchengladbach

Brautpaare können sich ab nächsten Monat auch im Borussia Park in Mönchengladbach trauuen lassen.

Im Rahmen einer Testphase bietet die Stadt Mönchengladbach Eheschließungen an ungewöhnlichen Orten an. Neben dem Borussia Park können die Brautpaare außerdem im Hugo-Junkers-Hangar oder im Palace St. George heiraten. Ein Jahr lang geht diese Testphase und startet nächsten Monat.

mehr...

Zahl der Studierenden in NRW steigt

Rund 770. 000 Studierende haben sich im letzten Wintersemester an den Hochschulen in NRW eingeschrieben.

Das ein neuer Rekord wie der Landesbetrieb für Information und Technik in NRW mitteilt. Die Zahl der Studienanfänger und die Frauenquote ist bei den Einschreibungen fast gleich geblieben. Mit mehr als 44. 000 Studierenden ist die RWTH in Aachen dabei die drittgrößte Uni in NRW. Auf Platz 1 ist die Fernuniversität Hagen gefolgt von der Universität Köln. mehr...

Zeugnistelefon freigeschaltet

Tausende Kinder und Jugendliche im 100'5-Revier bekommen am Freitag ihre Zeugnisse. Für viele von ihnen bedeutet das Stress, denn schlechte Noten sorgen in vielen Familien für Ärger. Deshalb sind jetzt wieder verschiedene Zeugnistelefone freigeschaltet.

Dort können Schüler und auch Eltern mit Experten sprechen und sich Rat holen. Beratungsstellen der StädteRegion Aachen (Freitag 8.30 Uhr - 14 Uhr):

Kaiserstr. 100, Herzogenrath, Tel.: 02407-5591800; Steinstr. 82, Eschweiler, Tel.: 0241/51985111 & 0241/51985144; Frankentalstr. 3, Stolberg, Tel.: 02402/22545; Laufenstraße 22,

Zusätzlich bieten die Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche des mehr...