Vermischtes

Weitere Meldungen rund um's 100'5-Revier.

Gute Stimmung bei den Unternehmen im 100'5-Revier

Die Unternehmen im 100'5 Revier starten überwiegend optimistisch ins neue Jahr - laut Konjunkturumfrage der Industrie und Handelskammer Aachen.

Dabei gibt es einige Besonderheiten in den Regionen: Im Kreis Düren sind die Betriebe mit ihrer Situation überwiegend zufrieden, viele erwarten aber, dass das nicht so bleibt.

In der Städteregion Aachen haben die Unternehmen die höchsten Erwartungen für ihre Zukunft: 28 Prozent erwarten, dass ihre Lage sich positiv entwickelt. mehr...

In der Wallonie fällt das Silvesterfeuerwerk in diesem Jahr aus

In einigen Städten und Gemeinden in der Wallonie fällt das Silvesterfeuerwerk in diesem Jahr aus.

Unter anderem in Lüttich, Vervies und Huy wurde das Zünden von Raketen und Böllern verboten. Die Behörden fürchten, dass - nach den Anschlägen von Paris - explodierende Böller zu Panik in der Bevölkerung führen könnten.

Die Wallonie und die Deutschprachige Gemeinschaft Belgiens bieten in der Silvesternacht aber auch wieder einen Topservice für Nachtschwärmer an. Bis zum Neujahrsmorgen um sieben Uhr können alle Busse kostenlos genutzt werden. mehr...

Verkaufsstart für Böller auch im 100'5 Revier

Heute ist in Deutschland der offizielle Verkaufsstart für Silvesterfeuerwerk.

Dabei gibt es einige Punkte zu beachten. Die Stadt Aachen appelliert an die Nutzer, kein Risiko einzugehen und nicht leichtsinnig und unter Alkoholeinfluss mit Feuerwerk zu hantieren.

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass nur zugelassenes Feuerwerk mit entsprechenden Kennzeichnungen benutzt werden darf. Erlaubt ist das Zünden der Raketen und Böller nur am 31.Dezember und dem 1. Januar.

Generell verboten ist es in der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen und Fachwerkhäusern. Gerade an beliebten Treffpunkten in und um Aachen wollen mehr...

Erste Burger King Filiale im 100'5-Revier wegen Hygienemängeln geschlossen

Der Skandal um Hygienemängel in Burger King Filialen hat jetzt auch das 100'5-Revier erreicht. Die Filiale in Jülich ist schon geschlossen.

Und auch in Alsdorf gibt es Probleme. Dort werden aber momentan noch Burger verkauft. Angeblich wurden in manchen Burger King Filialen abgelaufene Lebensmittel verarbeitet und außerdem sollen Mitarbeiter nicht nach Tarif bezahlt worden sein. Aufgedeckt wurde der Skandal von der Enthüllungs-Reportage "Team Wallraff - Reporter Undercover". Der Geschäftsführer des Franchisenehmers, der in Deutschland neben denen in Jülich und Alsdorf über 90 weitere Filialen von Burger King betreibt, ist inzwischen zurückgetreten.

Eine mehr...

100'5 Benefizschwimmen mit 21.500 Euro Erlös

Das 100'5 Benefizschwimmen ist mit einem von vielen Schwimmern angestrebten Erfolg zu Ende gegangen. Das Endergebnis: In Übach-Palenberg und in Aachen wurden insgesamt über 107.000 Bahnen geschwommen (Ulla-Klinger-Halle Aachen 51.186; Ü-Bad Übach-Palenberg: 56.266).

Allein durch die Schwimmleistung der 100'5-Hörer gehen damit knapp 21.500 Euro an den Verein Herzkrankes Kind Aachen e.V.. Neben den über 2.000 schwimmenden Teilnehmern waren auch viele freiwillige Helfer vor Ort; unter anderem von der DLRG und dem Schwimmverein VFR Übach-Palenberg.

Übach-Palenbergs Bürgermeister Jungnitsch und Aachens OB Philipp waren nicht nur als Schirmherren der mehr...

Neue Uniformen für die niederländische Polizei

Die Polizei in den Niederlanden bekommt eine neue Uniform. Zuerst erhalten die Beamten in Limburg die neue Dienstkleidung.

Nach und nach sollen noch in diesem Jahr insgesamt 32.500 Polizisten in den Niederlanden neu ausgestattet werden. In Maastricht sind die Uniformen heute in einer spektakulären Show-Veranstaltung vorgestellt worden. Sie sind dunkelblau mit auffallenden, gelb-reflektierenden Streifen. Die neue Dienstkleidung soll funktionaler und sportlicher sein. Keine Krawatte mehr und keine lange Jacke, denn die war so lang, dass die Polizisten nur umständlich an Ihre Waffe kamen.

Ein erster Blick auf die Uniformen:

mehr...

Mehr als 4000 Menschen bei Typisierungsaktion für Nele

Die Typisierungsaktion für die kleine Nele hat gestern mehr als 4.000 Menschen mobilisiert.

Sie alle sind in die Stadthalle Heinsberg gekommen und haben dort überprüfen lassen, ob sie als Stammzellen-Spender für das einjährige Mädchen in Frage kommen. Nele leidet unter einer seltenen Form der Leukämie. Die gesammelten Proben werden jetzt ins Labor geschickt. Sie auszuwerten, dauert nach Angaben der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS mindestens 15 Tage. Dann wird sich herausstellen, ob in Heinsberg ein Spender für Nele gefunden wurde.

Bei der Aktion kamen außerdem noch 24.000 Euro an Spenden zusammen. mehr...

Schwertbad-Mitarbeiter vor Entscheidung

Die Mitarbeiter von Rheumaklinik und Schwertbad haben Anlaß zu neuer Angst um ihre Jobs.

Die Marienhaus-Unternehmensgruppe, die Besitzerin der Rehaklinik Schwertbad hat einem Teil der Belegschaft ein Ultimatum gestellt. Wenn sie nicht auf einen Teil ihres Gehalts verzichten, soll das gesamte Haus mit 270 Mitarbeitern dicht gemacht werden. Harald Meyer von verDi Aachen kritisiert im 100'5-Interview die Forderung des Arbeitgebers aufs Schärfste. Das Verhalten der Marienhaus-Unternehmensgruppe sei eine Erpressung der eigenen Mitarbeiter.

Ob die Beschäftigten darauf eingehen, soll sich in den nächsten Tagen entscheiden. mehr...

Millionen E-Mail-Adressen von Hackerangriff betroffen

Hacker haben 16 Millionen E-Mail-Adressen in Deutschland geknackt - mitsamt Passwort.

Das hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mitgeteilt. Ob die eigene Mailadresse betroffen ist, kann man bei dem Bundesamt abfragen. Dazu gibt es einen Schnelltest auf der Internetseite des Amtes. Die vielen Anfragen haben aber zwischenzeitlich die Server in die Knie gezwungen. Den Schnelltest gibt's auf der Webseite vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik . mehr...