Vermischtes

Weitere Meldungen rund um's 100'5-Revier.

Das Freibad in Gangelt öffnet früher

Der Sommer ist da – wenn Ihr Euch deswegen abkühlen wollt, könnt ihr das in Gangelt machen.

Das Freibad eröffnet früher als geplant schon heute am Freitag. Um zwei Uhr wird angeschwommen, der Eintritt ist für alle frei. Eigentlich starten die meisten Freibäder erst Anfang oder Mitte Mai in die Saison. mehr...

Kind wird von Unbekanntem angesprochen

In Eschweiler-Dürwiß sind Eltern besorgt: Am Dienstagnachmittag soll eine Achtjährige von einem Unbekannten angesprochen worden sein.

Er soll ihr gesagt haben, er kenne ihre Mutter und könne sie nach Hause bringen. Das Kind ließ sich darauf zum Glück nicht ein und lief weg. Schulleitung und Polizei wollen die Kinder verstärkt sensibilisieren, und natürlich ermittelt die Polizei nach dem Vorfall. mehr...

Tom I. ist 2019 Aachens Karnevalsprinz

Aachens neuer Karnevalsprinz heißt Thomas Müller.

Der Aachener Karnevalsverein hat ihn vorhin vorgestellt. Er regiert in der nächsten Karnevalssession die Narren unter dem Namen Tom I.

(Foto: AKV/David Lulley) mehr...

"Ein zweites Leben für Toni, den Schultornister" - Spendenaktion in Hückelhoven

Immer mehr Kinder leben in Armut und viele haben nichtmal das Geld für Schulmaterial.

Deshalb starten die Stadt Hückelhoven, Familienzentren und die Hückelhovener Tafel in diesem Jahr wieder die Aktion „Ein zweites Leben für Toni, den Schultornister“. Wenn ihr eure Schultaschen noch habt und die auch noch zu gebrauchen sind, könnt ihr die ab sofort spenden.

Abgegeben werden können die Tornister bei : Städtisches Familienzentrum Kindergarten „Traumland“, Sophiastr. 29, Hückelhoven, Tel. 02433-85928

AWO-Kindertagesstätte und Familienzentrum, Im Rhin 47, Hückelhoven, Tel. 02433-42430

AWO-Kindertagestätte und Familienzentrum, Venner Hof 19, mehr...

Spatenstich für ein besonderes Industriegebiet

In Inden-Frenz wird ab heute ein neues Industriegebiet gebaut.

Das Besondere: Es ist nicht nur in einer Stadt, sondern geht über mehrere Kommunen hinweg. Auch NRW-Ministerpräsident Laschet ist deshalb heute in Inden. Die ersten Unternehmen, die dann in diesem neuen Industriegebiet sitzen werden, stehen auch schon fest und sorgen für über 500 neue Arbeitsplätze. mehr...

Sprech-Unterstützung für angehende Lehrer an der RWTH

Lehramtsstudierende in Aachen können an der RWTH ihre Stimme testen lassen. Das wird im Moment auf freiwilliger Basis angeboten, soll aber in Zukunft auch verpflichtend werden.

Mit Hilfe einer Software untersuchen Sprechwissenschaftler, ob es Stimmprobleme bei den angehenden Lehrern gibt. In ihrem zukünftigen Beruf müssen sie ja viel sprechen. Wenn es Probleme gibt, können die Studis an Workshops teilnehmen oder auch eine spezielle Therapie machen. Der Stimmtest ist auch für Abiturienten geeignet, die überlegen, Lehrer zu werden. Er soll verhindern, dass Lehrer erst nach dem Studium vor der Klasse merken, dass ihre Stimme ihnen Probleme macht. mehr...

Gesichter Aachens werden gemalt

Heute startet im Aquis Plaza eine witzige Aktion. Ein Künstler, der auch schon Rihanna gezeichnet hat, sucht die „Faces of Aachen“.

Jeder hat da die Möglichkeit, sich selbst in einem Porträt von ihm verewigen zu lassen. Dazu müsst ihr nur ein Selfie von euch auf der Facebookseite vom Aquis Plaza hochladen. Jede Woche werden dann die zwei Bilder mit den meisten Likes auch wirklich gemalt und im Einkaufszentrum ausgestellt. Bis zum 19. Mai könnt ihr noch eure Selfies hochladen. Die Gewinner dürfen dann ihr gemaltes Selfie auch mit nach Hause nehmen - ganz analog.

mehr...

100’5 DAS HITRADIO. bleibt privater Marktführer in West-NRW

Jeden Tag hören 203.000 Menschen 100'5 DAS HITRADIO. Das belegt die am Morgen in Frankfurt am Main veröffentlichte media Analyse 2018 I.

Im Weitesten Hörerkreis schalten 524.000 Hörer ein. Das macht 100’5 DAS HITRADIO. auch weiterhin zum meistgehörten Privatsender im Westen Nordrhein-Westfalens. In der Durchschnittsstunde verfolgen rund 34.000 Hörer das Programm, das Durchschnittsalter beträgt laut Analyse 40,5 Jahre. mehr...

Giraffe im Zoo verunglückt

Im GaiaZoo in Kerkrade trauern die Mitarbeiter nach dem tödlichen Unfall einer Giraffe.

Das Tier hat sich am Samstag den Hals an einer Astgabel eingeklemmt und ist gestorben. Der Zoo vermutet, dass Giraffe Philani gestolpert ist und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Pfleger konnten nicht schnell genug zu ihr kommen, um sie zu retten - das war zu gefährlich, weil noch andere Tiere in ihrer Nähe waren. mehr...

Mit Taxi-Rabatt zu weniger Unfällen nach Party-Nächten

Mit einem günstigeren Taxipreis nach Partynächten soll die Anzahl der Unfälle im Kreis Viersen ab Sommer möglichst zurückgehen.

Wenn es nach dem Feiern nachts nach Hause gehen soll, muss das eigene Auto aus gutem Grund ja meistens stehen bleiben. Eine Alternative: ein Taxi nehmen. Damit das noch mehr Partygänger machen, gibt es im Kreis Viersen ab dem Sommer Rabatt auf die Taxifahrt am Wochenende. Alle bis 26 Jahre zahlen fünf Euro weniger, wenn sie zum Beispiel nach der Disco mit dem Taxi nach Hause fahren. Mit dem günstigeren Taxi-Tarif will der Kreis die Zahl der Autounfälle senken. In der Stadt Aachen gibt es ein ähnliches Angebot. Dort fahren nachts die mehr...