Verkehrsmeldungen

Unfälle, Staus, Blitzermeldungen, Verkehrsmeldungen aus dem 100'5-Revier. Von A wie  Aachen über Broichweiden, Geilenkirchen, Herzogenrath, Übach-Palenberg, bis zu Z wie Zweifall.

Sperrung auf der Autobahn

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die A4 im Autobahnkreuz Köln-West in Fahrtrichtung Aachen voll gesperrt.

Da wird ab zehn Uhr die aktuelle Verkehrsführung wegen der Baustelle abgebaut. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Morgen früh ab fünf pünktlich zum Berufsverkehr soll die Autobahn wieder frei sein. mehr...

Weichenarbeiten in den Herbstferien: Änderungen im Bahnfahrplan

Auf der Zugstrecke zwischen Aachen Hauptbahnhof und Geilenkirchen fallen ab der kommenden Nacht Züge aus.

Die Bahn arbeitet dort bis zum nächsten Wochenende an den Weichen. Betroffen sind die meisten Züge der Linien RE4 zwischen Aachen und Dortmund und der RB33 zwischen Aachen und Duisburg sowie einzelne Züge der Linie RE 1 zwischen Aachen und Hamm. Als Ersatz fahren Busse – die Fahrtzeiten können abweichen. mehr...

Neues Park-Konzept für Aachen

Die Stadt Aachen bekommt ein neues Park-Konzept.

Der Mobilitätsausschuss hat beschlossen, dass die Verwaltung dafür konkrete Vorschläge ausarbeiten soll. Das neue Konzept soll vor allem dazu beitragen, dass die Luft sauberer wird.

Verschiedene Maßnahmen sollen dafür sorgen, dass sich der Straßenverkehr in der Innenstadt verringert. So werden die Gebühren fürs Parken am Straßenrand angehoben. Noch sind sie deutlich niedriger als in den Parkhäusern. Nach Ansicht der Stadt suchen Autofahrer deshalb länger nach einem Parkplatz. Die Angleichung der Gebühren fordert auch die Bezirksregierung Köln, da die Stadt Aachen sie schon in ihrem Luftreinhalteplan mehr...

Blitzmarathon in Belgien gestartet

In Belgien sollte man heute besonders vorsichtig fahren. Seit 6 Uhr findet hier ein Blitzmarathon statt.

Bis morgen Früh um 6 Uhr kontrolliert die Polizei verstärkt die Geschwindigkeit. Beim vergangenen Blitzmarathon im April wurden mehr als 33.000 Fahrer erwischt, die zu schnell waren. mehr...

Zwei neue Langzeit-Baustellen in Aachen

In Aachen gibt es von heute an zwei neue Langzeit-Baustellen.

Am Republikplatz wird der Kanal erneuert. Deshalb ist der Abschnitt ab der Kreuzung Süsterfeldstraße voraussichtlich zwei Monate lang gesperrt. Außerdem beginnt die Stawag heute mit der Sanierung der Kanäle und Leitungen in der Mariahilfstraße. Weil dabei mit archäologischen Funden gerechnet wird, könnten sich die Arbeiten mehr als ein halbes Jahr hinziehen. mehr...

Der Kreisverkehr in Eynatten wird umgebaut

In Ostbelgien drohen in den kommenden Wochen massive Verkehrsbehinderungen.

Hier wird eine der meistbefahrenen Kreuzungen umgebaut. Der Kreisverkehr in Eynatten soll sicherer und schöner werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende des Monats. Eine Baustellenampel regelt solange den Verkehr. mehr...

Sperrung nach tödlichem Unfall zwischen Dremmen und Randerath

Auf der L228 zwischen Dremmen und Randerath hat es gestern Abend einen tödlichen Unfall gegeben.

Ein Autofahrer war von der Strecke abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Beifahrers feststellen, der im Wagen eingeklemmt war. Der Fahrer des Wagens musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus. Die L228 war wegen des Unfalls am frühen Abend für längere Zeit gesperrt. mehr...

Schutz vor Terroranschlägen: Versenkbare Poller für Aachener Innenstadt

Die Politiker im Aachener Stadtrat haben dem Einbau von versenkbaren Pollern in der Innenstadt mehrheitlich zugestimmt.

Sie sollen an vier Stellen in Aachen installiert werden, um die Altstadt besser vor Anschlägen mit Fahrzeugen schützen zu können. Die versenkbaren Poller sollen bis zum Aachener Weihnachtsmarkt stehen. mehr...

Neues Tempolimit auf der A4

Auf einem Teil der A4 gilt in Zukunft ein Tempolimit von 130 km/h.

Betroffen ist der Abschnitt zwischen Merzenich und Elsdorf – und zwar in beiden Richtungen. Mit dem vorläufigen Tempolitit reagiert die Bezirksregierung Köln auf eine Reihe von Unfällen, die sich in letzter Zeit hier ereignet haben. Eine Analyse ergab, dass viele Autos hier mit weit über 140 km/h unterwegs sind. Von der Begrenzung erhofft sich die Bezirksregierung ein umsichtigeres Fahrverhalten und weniger schwere Unfälle. mehr...

Vorsicht: langsame Rübentransporter unterwegs

Im 100'5-Revier müssen sich Auto- und Radfahrer in den kommenden Monaten wieder auf Verkehrsprobleme einstellen.

Denn die Rübenkampagne hat begonnen - bis zum 20. Januar werden tausende Tonnen Rüben zu den Zuckerfabriken transportiert. Die Polizei Düren weist darauf hin, dass deshalb auf Landstraßen und auch kleineren Feldstraßen mit langsamen LKW und Traktoren zu rechnen ist. Außerdem könne die Fahrbahn verdreckt sein und die langen Wagen könnten an Kurven stark ausscheren. Vor allem Radfahrer sollten daher vorsichtig sein. mehr...