Umwelt

Meldungen zum Thema Umwelt im und um's 100'5-Revier.

Menschenkette gegen Tihange

Ende Juni wollen Atomkraftgegner im 100´5 Revier mit einer Menschenkette gegen den umstrittenen Atommeiler Tihange 2 demonstrieren.

Es werden 20.000 Teilnehmer gesucht, die gemeinsam ein Zeichen gegen Tihange setzen wollen. Seit heute könnt ihr euch für die Veranstaltung bei Facebook anmelden . Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie hofft, dass die Menschenkette für viel Aufmerksamkeit sorgt. Am Sonntag, den 25. Juni soll die Kette gebildet werden. mehr...

Aktion Autofasten startet wieder

Eine Idee für die kommende Fastenzeit - mal so gut es geht auf das Auto verzichten.

Das schlägt der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen vor. Für die Aktion Autofasten könnt ihr euch jetzt schon anmelden. Es geht nicht nur um den Verzicht auf das Auto, sondern es werden auch Wanderungen und Trainings angeboten. Diesmal sind besonders Kinder und Jugendliche im Fokus. Bei der Anmeldung gibt es auch etwas zu gewinnen, so der Diözesanrat. mehr...

Bäume werden gefällt - aber bald durch neue ersetzt

In Aachen werden ab heute 77 Bäume gefällt, die nicht mehr stabil stehen und deshalb gefährlich sind.

Die meisten von ihnen sind von Pilzen befallen, andere sind altersbedingt abgestorben oder haben Schäden an der Rinde oder am Stamm. Die Stadt hat angekündigt, dass die gefällten Bäume bald durch neue ersetzt werden. mehr...

Dicke Luft im 100'5 Revier?

Die Luft in Aachen ist im vergangenen Jahr zu stark mit schädlichem Stickstoffdioxid belastet gewesen.

Aachen gehört zu zehn Städten in NRW, in denen der zulässige Jahresmittelwert überschritten wurde. Das haben Messungen des Umweltbundesamts ergeben. Laut der Präsidentin des Amtes sind vor allem alte Diesel-Autos schuld daran. Besonders sauber ist die Luft dagegen in einer anderen Gemeinde im 100'5 Revier: in Simmerath. mehr...

Belgien bald ohne Tihange 2 und Doel 3?

Belgien könnte einer Studie zufolge in Zukunft auch ohne die beiden Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 auskommen.

Das wäre schon in drei Jahren möglich, steht in der Studie. In Auftrag gegeben hat sie das Land NRW. Ein Sprecher des Umweltministeriums sagte, nach dem Bau einer geplanten Stromtrasse von Deutschland nach Belgien wäre die Versorgung sichergestellt. mehr...

Reaktor 4 im Kernkraftwerk Doel wieder am Netz

Der belgische Atomreaktor Doel 4 ist gestern Abend wieder hochgefahren worden.

Er hatte sich nach einem Zwischenfall am Dienstag automatisch abgeschaltet. Aus einer Anlage im nicht-nuklearen Teil des Reaktors war Dampf ausgetreten und hatte auch einen Arbeiter schwer verletzt.

mehr...

Luft soll besser werden

Die Luft in der Stadt Aachen soll sauberer werden. Dafür haben die Grünen einen Appell mit Maßnahmen zur Verbesserung der Luft in der Innenstadt ausgearbeitet.

Ein Schwerpunkt ist die Umrüstung der Busse auf Elektromobilität. Das geht nur mit der finanziellen Untersützung der Bundesregierung. Der Appell zur Luftreinigung soll deshalb in knapp zwei Wochen bei der Ratssitzung vorgestellt und anschließend an den Bund überreicht werden. mehr...

Neue Elektrofahrzeuge für die Stadt

Die Stadt Aachen will mehr für die Umwelt tun.

Sie plant die Anschaffung von zwanzig zusätzlichen Elektrofahrzeugen für Dienstfahrten. Einen entsprechenden Antrag hat der Stadtrat am Mittwochabend durchgewunken. Kosten wird das rund 440.000 Euro. Der Bund fördert das Projekt und trägt knapp ein Viertel der Summe. mehr...

Externe Experten werden ins Kernkraftwerk in Tihange geholt

Zwei Experten für Kernenergie aus Frankreich sollen dabei helfen, Sicherheitsprobleme im umstrittenen belgischen Atomkraftwerk Tihange zu lösen. Der Betreiber hat die beiden engagiert.

Einer war früher Chef der französischen Atomaufsichtsbehörde, der andere Manager bei einem Stromkonzern.

mehr...

Reaktor Tihange 1 bleibt länger vom Netz als ursprünglich geplant

Der aktuell abgeschaltete Reaktor 1 im umstrittenen Kernkraftwerk in Tihange bleibt noch länger vom Netz.

Wie der Betreiber des Kraftwerks bekannt gab, kann der Block erst wieder in anderthalb Monaten hochgefahren werden. Im September wurde die Anlage abgeschaltet, weil ein Gebäude mit Pumpen bei Bauarbeiten beschädigt wurde. mehr...