Atomkraftgegner treffen Tihange-Management

Eine Delegation von Atomkraftgegnern aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden trifft am Wochenende Vertreter der umstrittenen belgischen Kernkraftwerke Tihange und Doel.

Es ist das erste Mal, dass die Aktivisten mit Mitgliedern des Managements sprechen können. Sie hatten im Juni eine Menschenkette mit 50.000 Teilnehmern gegen die Kraftwerke organisiert. Ausgerechnet für diesen Zeitpunkt hatte der Betreiber Electrabel ihnen ein Gespräch angeboten. Das findet jetzt am kommenden Sonntag in Tihange statt.

Die Atomkraftgegner werfen dem Betreiber mangelnde Transparenz vor und wollen weitere Unterlagen verlangen.

Mehr zum Thema Vermischtes