Stolberg

Carsten Begaß ist gefasst

Der flüchtige Carsten Begaß ist heute Nachmittag in Stolberg gefasst worden.

Die Kriminalpolizei hatte Hinweise darauf, dass der 25-jährige sich in der Nähe des Kelmesbergs aufhielt. Als Beamte sich dort umsehen wollten, versuchte Begaß auf einem Motorroller zu entkommen. Dabei verlor er die Kontrolle über den Roller und stürzte. Bei der Festnahme wehrte er sich so heftig, dass er leicht verletzt wurde. Er wird noch heute in ein Gefängnis gebracht.

Begaß war Mittwochmorgen aus dem Amtsgericht in Eschweiler entkommen. Dort musste er sich unter anderem wegen räuberischer Erpressung verantworten. mehr...

76-Jähriger kommt bei Brand in Stolberg ums Leben

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Stolberg ist ein 76-jähriger Mann getötet worden. Das Feuer war gestern Abend ausgebrochen.

Der Mann soll noch versucht haben, den Brand zu löschen, konnte aber nur noch tot geborgen werden. Eine 85-Jährige Frau konnte das Gebäude rechtzeitig verlassen. mehr...

Zehn Menschen vor Rauch in Sicherheit gebracht

Die Feuerwehr Stolberg hat in den frühen Morgenstunden einen Kellerbrand gelöscht und zehn Hausbewohner in Sicherheit gebracht, darunter zwei Kleinkinder.

Zwei Menschen kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Das Feuer war im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Stolberger Altstadt ausgebrochen. Der Rauch verbreitete sich durch das Treppenhaus. Mit Atemschutz drangen die Feuerwehrleute in den Keller vor und löschten den Brand. Gleichzeitig wurden die Bewohner ins Freie gebracht. Die Polizei ermittelt noch zur Brandursache. mehr...

Jugendlicher fährt mit Bagger durch Stolberg

In Stolberg ist gestern Nacht ein 16-Jähriger mit einem Bagger durch Alt-Breinig gefahren.

Den Bagger hatte er vorher gestohlen. Anwohner wunderten sich und riefen die Polizei. Die hielt den Jugendlichen schließlich an und nahm ihn mit zur Wache. mehr...

Ab heute Bauarbeiten am Stolberger Hauptbahnhof

Am Stolberger Hauptbahnhof starten heute Bauarbeiten am neuen Park-and-Ride-Parkhaus.

Nach der Restaurierung des alten Hauptgebäudes und der Eröffnung eines Kiosks soll der Bahnhof damit zusätzlich aufgewertet werden. Das neue Parkhaus soll im kommenden Mai fertig sein.

Pendler können solange Ersatzparkplätze in der Propsteistraße benutzen. mehr...

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Mitarbeiter des Stolberger Rettungsdienstes

Die Staatsanwaltschaft Aachen ermittelt gegen drei Mitarbeiter des Rettungsdienstes in Stolberg wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen.

Sie sollen in fünf Fällen mit ihren Smartphones Fotos von Einsätzen gemacht haben, darunter waren auch Bilder von Verletzten und einer toten Person, sagte uns Aachens Oberstaatsanwalt Wilhelm Muckel. Die Personen sollen darauf nicht lächerlich gemacht worden sein, so Muckel weiter. Die Verdächtigen sollen die Fotos auch auf ihren PCs gespeichert und teilweise an Kollegen geschickt haben. Die Ermittlungen gegen die drei Männer laufen seit einem halben Jahr.

mehr...

Entwarnung nach Feuerwehreinsatz

Im Bereich der Stadt Stolberg rund um die Bleihütte hat es heute nachmittag einen größeren Feuerwehreinsatz gegeben.

Die Bevölkerung im Bereich Stolberg Innenstadt und im Stadtteil Büsbach wurde zwischenzeitlich gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Messungen wurden eingeleitet, ergaben aber keine Schadstoffbelastung der Luft. Bei der Produktion war unter anderem Blei ausgetreten, dabei bildete sich viel Rauch. Niemand wurde verletzt. mehr...

Handyparken in Stolberg

Autofahrer in Stolberg können ab heute bargeldlos Parken. Das Parkticket ist jetzt mobil mit dem Handy bezahlbar.

Die Dauer kann dabei nach Belieben verlängert oder gestoppt werden. Das neue Parkgebühr- System soll den lästigen gang zum Parkscheinautomaten überflüssig machen, so die Stadt. mehr...

Tödliches Eifersuchtsdrama in Stolberg

In Stolberg-Gressenich ist es am Abend offenbar zu einem Eifersuchtsdrama mit tödlichem Ausgang gekommen.

Ein 21-Jähriger Mann aus Eschweiler soll den neuen Lebensgefährten seiner früheren Freundin erstochen haben. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war der 21-Jährige um kurz vor 23 Uhr in die Wohnung seiner Ex-Freundin eingedrungen. Die Frau und ihr neuer Lebensgefährte flüchteten ins Treppenhaus. Dort stach der 21-Jährige dann auf den Mann ein. Er starb noch am Tatort. Nachbarn hatten Polizei und Notarzt alarmiert. Der konnte dem Mann aber nicht mehr helfen. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Das Amtsgericht mehr...

Jugendlicher stürzt von Burgmauer

Bei einem Sturz von der Mauer der Stolberger Burg hat sich gestern Abend ein 16-Jähriger schwer verletzt.

Der Jugendliche aus Oregon in den USA war laut Polizei mit seiner Familie auf der Burg und hatte sich auf einen Mauervorsprung gesetzt. Dabei verlor er offenbar das Gleichgewicht und stürzte rund 15 Meter in die Tiefe. mehr...