Stolberg

Messerstich aus Notwehr

Bei der tödlichen Messerstecherei in Stolberg-Gressenich war wohl Eifersucht im Spiel.

Der Tatverdächtige selbst wurde verletzt und hat ausgesagt, in Notwehr auf seinen Nachbarn eingestochen zu haben. Die Obduktion habe seine Aussagen bestätigt, so die Staatsanwaltschaft Aachen. Zwei Nachbarn hatten sich vorgestern in Gressenich heftig gestritten, einer von ihnen kam dabei ums Leben. mehr...

Verdächtige bei Schuleinbruch erwischt

In Stolberg sind in der Nacht zu Mittwoch zwei Verdächtige dabei erwischt worden, als sie versuchten, ins Ritzefeld-Gymnasium einzusteigen.

Seit Monaten wird dauernd in Schulen in Stolberg eingebrochen. Ob die beiden dahinter stecken, ist noch unklar. Ein dritter Tatverdächtiger konnte flüchten. Nach ihm wird jetzt gefahndet. mehr...

Viele Einbrüche in Stolberger Schulen

In Stolberger Schulen wird aktuell immer wieder eingebrochen. Seit Anfang des Jahres gibt es schon etwa 20 Fälle.

Allein drei davon sind am vergangenen Wochenende passiert. Die Polizei hat bisher keine Spur von den Tätern. Sie brechen immer die Eingangstüren auf und stehlen Laptops und Geld. Die Stolberger Kripo bittet Zeugen, sich zu melden.

mehr...

Ein Toter bei Messerstecherei

In Stolberg-Gressenich gab es gestern Abend einen folgenschweren Streit unter Nachbarn.

Während dieses Streits habe einer der beiden Männer ein Messer gezogen und auf den anderen eingestochen, teilt die Staatsanwaltschaft Aachen mit. Der Mann sei vermutlich an dem Messerstich gestorben. Die genaue Todesursache müsse die Obduktion klären. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. mehr...

Polizei sucht nach Tankstellen-Räubern

Die Polizei sucht nach einem Überfall in einer Tankstelle in Stolberg zwei Täter.

Gestern Abend überfielen sie maskiert eine Tankstelle auf der Gressenicher Straße. Mit einer Schusswaffe bedrohten sie die Kassiererin und wollten das Geld haben. Sie flohen mit der Beute zu fuß Richtung Familie-Imdorf-Weg. Wenn ihr was gesehen habt, meldet euch bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 0241 / 9577 31501 oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241 / 9577 34210. mehr...

Bürger machen sich Sorgen um Notfallpraxis in Stolberg

Vor drei Jahren sollte in Stolberg schon einmal die Notfallpraxis geschlossen werden, nach viel Kritik wurden die Pläne aber auf Eis gelegt. Jetzt scheint sich die Geschichte zu wiederholen: Laut einem Zeitungsbericht prüft die Kassenärztliche Vereinigung gerade wieder, ob die Stolberger Notfallpraxis mit der in Eschweiler zusammengelegt wird.

Dann würden in Stolberg nur noch Kinder behandelt, Erwachsene müssten nach Eschweiler fahren. In Stolberg sorgt das für viel Ärger. Eine Bürgerinitiative hat eine Unterschriftensammlung gestartet, um die Notfallpraxis zu erhalten. Die mehr...

Testphase für Rotlicht-Blitze in Stolberg endet

In der Stolberger Altstadt wird seit ein paar Wochen eine neue Ampelanlage getestet. Die erkennt das Kennzeichen.

Anwohner bekommen Grün und dürfen fahren. Wer nicht berechtigt ist, bekommt Rot zu sehen. Und wird geblitzt, wenn er sich nicht dran hält. Bisher wurde dafür noch kein Bußgeld fällig. Am Sonntag endet aber die Testphase. Wer danach weiter an der Ampel über Rot fährt, kriegt ein Knöllchen. mehr...

Drei Verletzte nach Streit in Shisha-Bar

In Stolberg sind bei einer Messerstecherei gestern Abend drei Menschen verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich.

Sie waren zuerst in einer Shisha-Bar mit einem jungen Mann aneinandergeraten, der dort arbeitet. Nach dem Streit wurden sie von dem Mann verfolgt und mit einem Messer angegriffen, sagt die Staatsanwaltschaft. Er habe so lange auf sie eingestochen, bis Passanten ihn davon abhielten.

Der Verdächtige wurde festgenommen, die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl beantragt. mehr...

Durchfahrt nur für Anlieger - neue Ampel im Test

In Stolberg wird von heute an die neue Ampelanlage an der Burgstraße getestet.

Die Ampel erfasst das Kennzeichen. Wenn ein Anlieger vor der Ampel steht, wird sie grün. Ansonsten zeigt sie rot. Wer bei rot durchfährt, wird geblitzt. Die Stadt will damit erreichen, dass sich alle an das Durchfahrtsverbot halten. In den ersten zwei Wochen gilt noch eine Schonfrist. Man wird geblitzt, bekommt aber kein Knöllchen. mehr...

Zwei Feuerwehrleute bei Einsatz verletzt

In Stolberg-Mausbach ist in der Nacht das ehemalige Gemeindeamt ausgebrannt.

Zwei Feuerwehrleute wurden von herabfallenden Deckenteilen verletzt, konnten das Krankenhaus aber schon wieder verlassen. Warum es gebrannt hat, ist noch unklar. Das Gebäude steht seit Jahren leer. mehr...