Mann bei Polizeieinsatz erschossen - Befreiung aus Gefängnis vereitelt

Bei einem großen Polizeieinsatz im niederländischen Grenzort Roosteren bei Echt-Susteren haben gestern Polizisten auf einen Mann geschossen. Er starb kurz darauf. Die niederländische Polizei hat gestern Abend die Hintergründe erklärt.

Ermittler hatten demnach den Verdacht, dass ein Schwerkrimineller aus dem Gefängnis von Roermond befreit werden sollte. Dazu sollte vermutlich ein Hubschrauber aus Limburg gekapert werden. Das habe die Polizei verhindert, bei der Verfolgungsjagd danach fielen Schüsse. Einer der Verdächtigen wurde dabei tödlich verletzt, drei weitere wurden festgenommen. Einer der Verdächtigen habe auf der Flucht eine Tasche fallen lassen, in der Teile einer automatischen Waffe lagen. Nach weiteren mutmaßlich Beteiligten werde noch gefahndet. In der Sache werde jetzt weiter ermittelt – auch zu den Polizeischüssen.

 

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze