Politik

Lokale Politik oder Informationen aus Berlin und dem Rest der Welt.

Stadt Aachen: Minus 33,7 Millionen Euro im Haushalt für 2018

Die Stadt Aachen wird auch im kommenden Jahr mehr ausgeben, als sie einnimmt.

Im neuen Haushaltsentwurf von Kämmerin Annekathrin Grehling steht ein Defizit von 33,7 Millionen Euro. Sie spricht dabei von Stabilität der Finanzen in Aachen. Steuererhöhungen soll es nicht geben. Beschlossen wird der Haushalt vom Aachener Stadtrat aber wohl frühestens Anfang 2018. mehr...

Würselen bekommt eine neue Gesamtschule

Fünf Jahre wurde in Würselen über die neue Gesamtschule diskutiert. Jetzt steht fest: Sie wird an der Krottstraße neu gebaut.

Das hat der Stadtrat beschlossen. Die Bauarbeiten sollen Anfang kommenden Jahres beginnen und gut 27 Millionen Euro kosten. Im Sommer 2019 ist der Umzug der Gesamtschule von der Lehnstraße in den Neubau geplant. mehr...

Anti-Atom-Gespräch in Tihange: Ernüchterndes Ergebnis für Atomkraftgegner

In Belgien haben heute zum ersten Mal Gespräche zwischen Atomkraftgegnern und dem Management der Kernkraftwerke in Doel und Tihange stattgefunden.

Es ging vor allem um Sicherheitsbedenken und um die Interessen der Gesellschaft. Nach dem Gespräch sei man enttäuscht gewesen, sagte uns Walter Schumacher vom Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie im 100'5-Interview. Der Betreiber habe Informationen zurückgehalten und es hätten sich während des Gesprächs zwei Fronten aufgebaut, teilte Schumacher mit. mehr...

Neuer Plan für Kinderbetreuung in Ostbelgien

Familien sollen sich nicht mehr zwischen Familie und Beruf entscheiden müssen.

Deswegen soll die Kinderbetreuung in Ostbelgien bis 2025 besser werden. Damit Familiengründung kein Armutsrisiko mehr ist, soll es mehr Kinderbetreuung geben. Zum Beispiel mit neuen Krippenplätze in Hergenrath, Eupen und St. Vith. Außerdem sollen die Arbeitsbedingungen der Tagesmütter verbessert werden und ein Online-Portal eingeführt werden, damit Eltern früh genug Betreuung für die Kinder beantragen können. mehr...

Notwendige Kanalsanierungen in Eschweiler sollen zeitnah beginnen

Die Kanäle der Stadt Eschweiler müssen dringend saniert werden.

Das hat die Stadt Eschweiler diese Woche in der Ratssitzung beschlossen. Letztes Jahr wurden ca. 30 Kilometer der Kanalisation geprüft. Das Ergebnis: Die Kanäle sind im schlechtesten Zustand der offiziellen Einteilungen. Die Sanierungsmaßnahmen der Kanäle in Eschweiler sollen deshalb zeitnah beginnen. Die Kosten schätzt die Stadt auf ca. 1,3 Millionen Euro. Betroffen sind folgende Straßen:

Albertstraße (Sanierung zwischen Quellstraße und Ortsausgang), Am Riffersbach, Heibachstraße, Hunsrückstraße (Sanierung zwischen Heibachstraße und ca. Haus Nr. 5), Im Kuckuck (Sanierung zwischen Bohler mehr...

Martin Schulz wählt in Würselen und hofft auf ein gutes Ergebnis

Heute wird der neue Bundestag gewählt.

SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat seine Stimme gegen 10 Uhr schon im Würselener Rathaus abgegeben. Dabei sagte er, er hoffe, dass das schöne Wetter dazu beitrage, dass möglichst viele Menschen an der Wahl teilnehmen. Er sei zuversichtlich, dass viele Unentschlossene ihre Stimme seiner Partei geben und die SPD ein gutes Ergebnis erzielen wird. mehr...

Wahlergebnisse in Rat- und Kreishäusern

Wer sich die regionalen Ergebnisse der Bundestagswahl heute Abend gemeinsam mit anderen anschauen will, kann das in Rat- und Kreishäusern tun.

Zum Beispiel in Aachen - ab 18 Uhr gehen im Krönungssaal die Ergebnisse aus den Stimmbezirken ein. Der Kreis Heinsberg macht auch so eine Veranstaltung im Kreishaus.

Alle Ergebnisse gibt es auch im Internet - Links dazu schalten die Städte und Kreise heute auf ihren Webseiten frei. mehr...

Martin Schulz wirbt in Aachen für Regierungswechsel

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat in Aachen zum Abschluss seines Wahlkampfs noch einmal für einen Regierungswechsel unter seiner Führung geworben.

Auf dem Katschhof sagte der Würselener am Nachmittag: „Wir kämpfen bis zur letzten Minute.“ Es gehe darum, eine „Regierung der sozialen Kälte“ und einen Erfolg der AfD zu verhindern. „Es droht zum ersten Mal seit 1945, dass im Bundestag wieder die Totengräber der Demokratie das Wort ergreifen“, warnte Schulz. mehr...

Kinder und Jugendliche proben die Wahl

Heute finden die deutschlandweiten U18-Wahlen statt, unter anderem auch in mehreren Wahllokalen in Würselen.

Hier haben Kinder und Jugendliche schon eine Woche vor der Bundestagswahl die Chance, ihre Stimmen abzugeben und damit "zur Probe" zu wählen. Das soll Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich mit den Wahlen aueinanderzusetzen. Veröffentlicht werden die Ergebnisse dann um 18 Uhr am Rathaus. mehr...

Neue Regeln zu verkaufsoffenen Sonntagen gefordert

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will durchsetzen, dass verkaufsoffene Sonntage unabhängig von Veranstaltungen wie Stadtfesten stattfinden dürfen.

Damit soll der Einzelhandel gestärkt werden – vor allem in Grenzregionen. Denn hier konkurriere der Handel nicht nur mit Shops im Internet, sondern auch noch sonntags geöffneten Geschäften in Belgien und den Niederlanden. In Eschweiler gab es gestern ein Treffen zum Thema. Denn die Stadt sei genervt von der Unsicherheit beim jetzigen Verfahren, sagt Bürgermeister Rudi Bertram. Im 100'5 Revier haben Klagen der Gewerkschaft verdi schon mehrere verkaufsoffene Sonntage verhindert. mehr...