300 Tonnen flüssiges Glas ausgelaufen

In einer Glasfabrik in Maastricht hat es gebrannt.

300 Tonnen flüssiges Glas waren am Samstagmittag aus einem defekten Ofen ausgelaufen. Die Feuerwehr brauchte fünf Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Bis Mitternacht dauerte es, das flüssige Glas herunterzukühlen. Verletzt wurde niemand.

Mehr zum Thema Blaulichteinsätze