Mönchengladbach

Ende der Negativserie für Gladbach mit 1:0 gegen Hertha

Borussia Mönchengladbach hat das Heimspiel gestern Abend gegen Hertha BSC mit 1:0 gewonnen.

Den Treffer erzielte der 19-Jährige Laszlo Benés bei seinem Startelf-Debut. Gladbach kam in der 16.Minute zum Führungstreffer. Mit dem ersten Sieg seit fünf Pflichtspielen schiebt sich die Borussia in die obere Tabellenhälfte vor und ist wieder dicht an den Europacup-Plätzen dran. mehr...

Betrügerbande aufgeflogen

Die Polizei in Mönchengladbach hat eine Betrügerbande hochgehen lassen.

In der Nacht durchsuchten Spezialkräfte in Mönchengladbach und Krefeld insgesamt 16 Wohnungen. Drei der 10 Verdächtigen wurden festgenommen. Bei den Durchsuchungen konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. Die Bande soll Kredite erschwindelt und Falschgeld verbreitet haben. Die Schadenssumme liegt laut Polizei im hohen sechsstelligen Bereich. mehr...

Eberl bleibt Sportdirektor in Gladbach

Max Eberl bleibt auch in den kommenden Jahren bei Borussia Mönchengladbach.

Der Sportdirektor habe einen neuen Vertrag bis Juni 2022 unterschrieben, hat der Verein eben mitgeteilt. Insgesamt ist Eberl schon seit 18 Jahren bei der Borussia – begonnen hat er 1999 als Spieler in Gladbach. Mit der Ankündigung heute wird den Gerüchten ein Ende gesetzt, Eberl plane einen Wechsel zum FC Bayern. mehr...

Schmuckstücke suchen rechtmäßige Eigentümer

Nachdem die Polizei Mönchengladbach eine Bande von Wohnungseinbrechern festgesetzt hat, sucht sie jetzt nach den Eigentümern der Beute. Unter anderem wurden 1800 Schmuckstücke sichergestellt.

Bisher sind rund 90 Tatorte bekannt, sie liegen im Raum Mönchengladbach, Neuss und Viersen. Bilder von allen sichergestellten Gegenständen sind auf der Homepage der Polizei Mönchengladbach zu sehen. Wer Opfer eines Einbruchs geworden ist und etwas davon wiedererkennt, wird gebeten, sich bei der Ermittlungskommission Albatros unter EKAlbatros. mehr...

Geständnis nach Brand in Flüchtlingsheim

Nach dem Brand in einer Mönchengladbacher Flüchtlingsunterkunft hat der verdächtige Bewohner gestanden, das Feuer gelegt zu haben.

Zur Begründung sagte er, er sei mit seiner ganzen Lebenssituation unzufrieden gewesen und habe sich umbringen wollen. Weil er wusste, dass weitere Bewohner in der Unterkunft waren, wird unter anderem wegen versuchten Mordes gegen ihn ermittelt. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Bei dem Feuer ist gestern ein ganzer Containerkomplex abgebrannt. mehr...

Festnahme nach Brand in Flüchtlingsunterkunft in Mönchengladbach

Nach dem Großbrand in einer Flüchtlingsunterkunft in Mönchengladbach gestern ist ein Bewohner festgenommen worden.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft haben Zeugen gesagt, der Mann sei für den Brand verantwortlich. Warum er das getan haben könnte, wissen die Ermittler noch nicht. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. aber eine dichte Rauchwolke lag stundenlang über Gladbach. mehr...

Bitteres Aus für Borussia in der Europa League

Riesige Enttäuschung bei Borussia Mönchengladbach. Nach einem 2:2 gegen Schalke scheidet die Borussia aus der Europa League aus und Schalke zieht ins Viertelfinale ein.

Bis zur Halbzeitpause hatte Gladbach noch geführt, ein Platzfehler bescherte Schalke dann den Anschlusstreffer. Ein Handelfmeter führte dann zum 2:2. Trainer Dieter Hecking musste auf seinen Kapitän Lars Stindl verzichten. Während des Spiels mussten auch Johnson und Kramer verletzungsbedingt passen. Am Sonntag wartet dann die nächste Riesen-Aufgabe in der Bundesliga - dann kommen die Bayern in den Borussia-Park. mehr...

40-Tonner rammt Auto und rauscht davon

Die Mönchengladbacher Polizei ist auf der Suche nach einem Verkehrsrowdy, der mit einem 40-Tonner unterwegs ist.

Der Lastwagenfahrer soll Dienstagnachmittag auf der Waldnieler Straße ein Auto gerammt und mehrere Meter auf eine Kreuzung mitgeschleift haben. Statt danach anzuhalten und sich zu kümmern rauschte der Fahrer unter lautem Hupen mehrerer Zeugen davon. Die Lastwagenfarbe war laut Polizeibeschreibung blau. mehr...

Borussia will ins Viertelfinale der Europa League

Letzter Akt der Schalke-Trilogie. Nach dem 1:1 im Hinspiel in der Veltins-Arena kämpfen Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke 04 heute Abend im Rückspiel um den Einzug ins Viertelfinale der UEFA Europa League.

Angepfiffen wird das deutsche Duell auf internationalem Parkett um 21.05 Uhr im Borussia-Park. Für die Fohlen ist es bereits das 40. Pflichtspiel in dieser Saison. Für den Torschützen aus dem Hinspiel Jonas Hofmann ist die hohe Belastung kein Thema: mehr...

Junge aus Auto heraus angesprochen und bedroht

Eine bedrohliche Situation hat ein 11-jähriger Junge gestern Abend in Mönchengladbach erlebt.

Er erzählte der Polizei, ein Unbekannter habe ihn aus einem Kombi heraus angesprochen und ihm etwas im Kofferraum zeigen wollen. Als er das nicht sehen wollte, habe der Mann ihn mit einem Messer bedroht. Er habe dann zur Abwehr seinen Skateroller hochgezogen und den Mann damit im Gesicht getroffen. Dabei soll der gestürzt sein und sich am Auge verletzt haben. Der Junge nutzte die Gelegenheit, um zu flüchten. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Der Vorfall war an der Straße Auf dem Damm. Der Unbekannte wird als etwa Ende 50, Anfang 60 beschrieben, mit kräftiger Figur mehr...