Mönchengladbach

Sparkasse in Mönchengladbach-Pesch überfallen

In Mönchengladbach-Pesch ist gestern eine Filiale der Sparkasse überfallen worden.

Ein maskierter Mann bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole und bekam dann eine vierstellige Summe Bargeld. Die kam in eine weiße Plastiktüte und der Mann machte sich auf die Flucht - in einem blauen VW Golf mit belgischen Kennzeichen.

Er und ein möglicher Komplize wurden bislang nicht gefasst.

mehr...

Bankräuber gesucht

Ein Maskierter hat gestern Mittag auf der Annakirchstraße eine Filiale der Stadtsparkasse überfallen.

Er forderte per Zettel Geld und zeigte eine Waffe. Der bedrohte Kassierer übergab dem Maskierten das geforderte Bargeld. Danach flüchtete der Täter aus der Filiale und entfernte sich nach links in Richtung Annastraße.

Beschreibung der tatverdächtigen Person durch die Polizei Mönchengladbach mehr...

Neue App von Borussia Mönchengladbach

Kurz vor Beginn der Saison hat die Borussia eine neue App fürs Smartphone veröffentlicht. Die kann kostenlos für iOs und Android heruntergeladen werden.

Wer das macht, bekommt Neuigkeiten rund um Borussia mehr...

Tödlicher Unfall in Mönchengladbach

Bei einem Unfall in Mönchengladbach ist gestern Nachmittag eine Fußgängerin ums Leben gekommen.

Die Frau wollte über die Johannesstraße gehen, als sie von einem Sattelzug erfasst wurde. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie noch vor Ort starb. mehr...

Missbrauchstäter gesucht

Die Polizei Mönchengladbach sucht jetzt mit Fotos nach einem Mann, der vor gut 3 Monaten ein Mädchen sexuell belästigt haben soll.

Er soll der 5-jährigen auf der Toilette eines Schnellrestaurants auf der Korschenbroicher Straße aufgelauert haben. Nach der Tat fuhr der Mann in einem schwarzen Geländewagen davon. mehr...

Schlägerei endet beinahe tödlich

Ein 22-jähriger aus Marokko ist in Mönchengladbach in Haft, weil er Freitagabend einen Mann aus Eritrea zusammengeschlagen hat.

Dabei trat und schlug er laut Zeugen auch auf den Mann ein, als der schon am Boden lag. mehr...

Tatverdächtiger nach Messerangriff gefasst

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf offener Straße hat die Polizei in Mönchengladbach einen Tatverdächtigen festgenommen.

Zeugenhinweise, Spuren und Videoaufnahmen führten die Ermittler zu einem 19-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Er habe zugegeben, Ende Juni auf einen 54-jährigen Mann eingestochen zu haben. mehr...

Nach Messerattacke Fahndung mit Phantombild

Die Polizei Mönchengladbach sucht jetzt mit einem Phantombild nach einem Unbekannten.

Er hatte in der Nacht zu gestern auf der Ludwigstraße in Mönchengladbach mit einem Messer auf einen 54 Jährigen eingestochen. Der Unbekannte flüchtete anschließend über die Waldhausener Straße in Richtung Alter Markt. Der Verletzte liegt noch auf der Intensivstation. mehr...

Senior aus Mönchengladbach 57 Jahre ohne Führerschein im Straßenverkehr unterwegs

Als die Gladbacher Polizei am vergangenen Montag zu einem kleineren Unfall nach Odenkirchen gerufen wurde, dachten die Beamten wohl noch, dass ein Routineeinsatz auf sie wartete. Ein 84-Jähriger aus Odenkirchen hatte beim Rangieren in einer Parklücke ein anderes Auto beschädigt. Dann wurde es aber kurios.

Der Mann hatte nicht nur keinen Führerschein, sondern war ganze 57 Jahre ohne Lappen im Straßenverkehr unterwegs. Der Führerschein war ihm nämlich 1959 entzogen worden. mehr...

Polizei sucht Messerstecher

Die Polizei Mönchengladbach sucht nach einem Mann, der in der Nacht versucht haben soll einen 54-jährigen zu töten.

Gegen 3:40 Uhr sprach der Unbekannte den 54-jährigen demnach auf der Waldhausener Straße an und zog dann ein Messer. mehr...