Mönchengladbach

OB Reiners schreibt Brief an die Bahn

Der Hauptbahnhof in Mönchengladbach ist seit Jahren eine Baustelle. Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners will nicht länger zusehen. Er hat jetzt einen Brandbrief an die Deutsche Bahn geschrieben.

In dem Brief kritisiert Reiners den Zustand des Bahnhofs. Der Bahnhof habe keine Türen und keine Anzeigetafel für Züge in der Bahnhofshalle. Außerdem seien die Wände verschmiert. Gelegentlich hole ich Gäste am Bahnhof ab und es ist in der Tat so, dass man sich schon für diesen Bahnhof schämen muss, sagte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners im 100'5-Interview.

Auf 100'5 Anfrage sagte uns die Bahn, dass man die Zustände bedauere. Man arbeite mehr...

Kind getötet: Vater steht unter Mordverdacht

Nachdem am Donnerstag ein sechs Wochen altes Baby in Mönchengladbach getötet wurde, hat die Staatsanwaltschaft jetzt in einer Pressekonferenz Hintergründe bekanntgegeben.

Demnach soll der 29-jährige Vater den im Dezember 2017 geborenen Ben erstickt und mehrere Rippen gebrochen haben. Er habe sich von dem Säugling "gestört gefühlt" und ihn offenbar zwei Wochen lang misshandelt. Die Mutter des Kindes wusste davon, habe aber nichts unternommen. Als diese am Donnerstag einen Arzttermin wahrnehmen wollte, habe der Vater den Jungen erstickt - aus Sorge, dass die Misshandlungen bekannt würden. Gegen den Vater wird jetzt wegen Mordes, gegen die Mutter wegen Totschlags mehr...

Eltern festgenommen

Schwere Vorwürfe gegen ein Elternpaar aus Mönchengladbach. Es hatte am Donnerstag den Notarzt gerufen, weil sein sechs Wochen altes Baby leblos in der Wohnung lag.

Jetzt steht das Paar unter Verdacht, das Kind misshandelt und getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft spricht stumpfer Gewalteinwirkung; und bezieht sich auf das Ergebnis der Obduktion. mehr...

Borussia vor dem Duell mit Leipzig

Heimspiel für Borussia Mönchengladbach. Am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga empfangen die Fohlen am Samstagabend um 18.30 Uhr im Borussia Park RB Leipzig. Der Tabellensiebte aus Gladbach trifft auf den Fünften aus Sachsen.

Beide Teams trennt ein einziger Punkt. Mit einem weiteren Heimsieg möchte das Team von Trainer Dieter Hecking an Leipzig vorbeiziehen. Die Gäste konnten aus den vergangenen sieben Spielen nur eins gewinnen und trotzdem hebt Gladbachs Jonas Hofmann den Gegner in die Favoritenrolle: mehr...

Bombenteile eingepackt und auf Polizeiwache abgegeben

Bauarbeiter haben am Donnerstagmittag auf einer Baustelle an der Brucknerallee Teile einer mutmaßlichen Weltkriegsbombe gefunden.

Statt sie im Boden zu lassen und die Polizei zu rufen, nahmen sie die Teile mit und gaben sie auf der Polizeiwache ab. Teile der Wache wurden geräumt und Entschärfer bestellt. Die beseitigten den Fund – den Zünder einer Brandbombe - und guckten auch auf der Baustelle nach. Dort waren aber keine Reste der Bombe mehr zu finden. mehr...

Niederlage für Borussia Mönchengladbach

Kein guter Abend gestern für Borussia Mönchengladbach.

Die Gladbacher haben in der Bundesliga verloren gegen Franfurt - auswärts mit 0 zu 2. mehr...

Handy aus Wut an die Wand geworfen - Fußmarsch als Folge

Das werden viele kennen: die Telefonnummern sind alle im Handy gespeichert, aber nicht mehr im Kopf. Ein Autofahrer in Mönchengladbach hat wegen dieses Alltagsphänomens jetzt einen Fußmarsch machen müssen.

Die Polizei hatte ihm wegen gleich mehrerer Vergehen ein sofortiges Fahrverbot auferlegt. Vor Wut darüber schleuderte er sein Handy gegen eine Wand. Das war dann kaputt, die Nummern konnte er nicht auswendig und deshalb niemanden anrufen, um ihn abzuholen. Also musste er zu Fuß weiter. mehr...

Trainingsstart für die Borussia

Insgesamt 11 Bundesliga-Clubs starten heute in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Auch für die Borussia geht es direkt am Dienstagvormittag wieder los.

Sie fährt nicht weg ins Trainingslager, sondern bleibt in Gladbach. Beim ersten Training werden Raffael, Jonas Hofmann und Christoph Kramer wieder dabei sein. Sie hatten vorher verletzt gefehlt. mehr...

Festnahme nach Hausexplosion - Mann psychisch krank

Nach einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach ermittelt die Polizei gegen einen Hausbewohner wegen Mordversuchs.

Der Mann, der gestern Abend in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach für eine Explosion gesorgt hat, ist psychisch krank. Das berichtet die Polizei Mönchengladbach während ihren Ermittlungen. Außerdem hat sich herausgestellt, dass der Mann vor dem Haus auch das Auto seines Vaters auf einem Parkplatz in der Nähe anzünden wollte - das klappte aber nicht.

Der Mann soll die Explosion in seiner Wohnung herbeigeführt haben. Nach der Explosion zog starker Rauch durch das Gebäude. Neun Hausbewohner erlitten Rauchvergiftungen mehr...

Über drei Jahre Haft für Mutter von getötetem Säugling

Ihr Säugling wurde über Stunden gequält, bis der Vater ihn ermordete.

Das Kind schrie um sein Leben. Die Mutter nebenan unternahm nichts. Dafür ist sie eben vom Landgericht in Mönchengladbach zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Passiert ist das Ganze im Oktober 2015. Die Frau stand schon zum zweiten Mal vor Gericht. Beim ersten Mal bekam sie noch eine Bewährungsstrafe. Auch der Vater des Kindes ist schon verurteilt worden. mehr...