DFB-Präsident zu Besuch in Mönchengladbach

Riesig war in Mönchengladbach die Enttäuschung, nachdem der DFB die Stadt nicht als Spielort für die Europameisterschaft 2024 ausgewählt hatte.

Das Auswahlverfahren hatte die Stadt auch öffentlich kritisiert. Um Fragen zum Thema zu klären, hat DFB-Präsident Grindel jetzt den Gladbacher Oberbürgermeister Reiners besucht. Das Auswahlverfahren war transparent und objektiv – da waren sich beide einig. Reiners sagte, Mönchengladbach sei nur knapp gescheitert. Er hätte sich aber gewünscht, dass bei der Auswahl nicht nur formale Kriterien eine Rolle gespielt hätten. 

Mehr zum Thema Sport