Kreuzau

Erpresser-Duo aus Kreuzau verurteilt

Weil sie den Lebensmittel-Discounter Lidl erpresst haben, müssen zwei Männer aus Kreuzau ins Gefängnis.

Das Dortmunder Landgericht verurteilte sie zu jeweils 2 Jahren und 10 Monaten Haft. Die Männer sollen Lebensmittel mit Pflanzenschutzmittel vergiftet und dann bei Lidl in die Regale gestellt haben. Betroffen waren Filialen in Dortmund, Wuppertal und dem Rheinland. Die Dosierung war dem Gericht zufolge aber so gering, dass keine Gefahr für Verbraucher bestand. Per Email forderten die Männer von dem Konzern 5 Millionen Euro in der Internetwährung Bitcoin. Zur Zahlung kam es aber nicht. Die Angeklagten haben die Tat bis zuletzt bestritten. mehr...

Kreuzauer sollen Lidl erpresst haben

Zwei Männer aus Kreuzau sollen den Lebensmittel-Discounter Lidl erpresst haben.

Deshalb müssen sie sich ab heute vor dem Dortmunder Landgericht verantworten. Den Männern wird vorgeworfen, in mehreren Filialen vergifteten Zucker, Zahnpasta und Nougatcreme deponiert und fünf Millionen Euro gefordert zu haben. Verletzt wurde aber niemand.

Einer der Männer ist schon wegen Mordes vorbestraft. Zum Prozessbeginn heute haben die Angeklagten angekündigt, sie würden zu einem späteren Zeitpunkt aussagen. mehr...

Brennendes Auto im Wald gelöscht

Ein brennendes Auto hat vergangene Nacht im Kreis Düren für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt.

Es stand in einer Bucht im Wald zwischen Kreuzau und Üdingen. Hätten die Flammen auf den Wald übergegriffen, hätte das bei dem trockenen und heißen Wetter in letzter Zeit katastrophale Folgen haben können. Die Feuerwehr konnte das Auto aber löschen, bevor sich der Brand ausbreiten konnte. Die Polizei will jetzt herausfinden, wem der Wagen gehörte und wie es zu dem Feuer kommen konnte. Sie bittet um Hinweise.

Bild: Polizei Düren mehr...

Feuer in Asylunterkunft

In einer Asylunterkunft in Kreuzau hat es gestern Abend gebrannt.

Die Feuerwehr konnte den Brand in einer ehemaligen Schule löschen und Schlimmeres verhindern. Die Polizei vermutet, dass ein Bewohner das Feuer gelegt hat. Wegen des dringenden Tatverdachts auf schwere Brandstiftung hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen ihn beantragt.

Vier Menschen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Vierzig Bewohner der Asylunterkunft mussten in einer anderen Einrichtung untergebracht werden. mehr...

Zwei Schwerverletzte nach Unfall im Kreis Düren

Bei einem Unfall in Kreuzau-Drove sind in der Nacht zwei Männer schwer verletzt worden.

Ein 29-jähriger Autofahrer aus Düren ist mit seinem Wagen auf der Landstraße 249 von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben gelandet. Anwohner hörten den Unfall und riefen die Polizei. Die stellte fest, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte. Außerdem hat er keinen Führerschein. Er und sein Beifahrer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. mehr...

Freizeitbad überfallen

In Kreuzau im Kreis Düren hat ein maskierter und bewaffneter Mann am Mittwochabend das Freizeitbad überfallen.

Der Täter bedrohte im Kassenbereich einen Angestellten mit seiner Waffe und verlangte die Einnahmen. Das Geld steckte er dann in einen mitgebrachten Rucksack und flüchtete unerkannt. mehr...