Kreis Heinsberg

Tödlicher Unfall auf der B 56 bei Straeten

Auf der B 56 zwischen Geilenkirchen und Heinsberg ist in der Nacht zu Mittwoch eine junge Autofahrerin ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei hatte in Höhe der Abfahrt Straeten der Fahrer eines Kleintransporters die Gewalt über sein Fahrzeug verloren, war auf die Gegenspur geraten und frontal gegen den Wagen der 21-jährigen Frau aus Heinsberg geprallt. Die Frau und ihre 19-jährige Beifahrerin wurden in dem Autowrack eingeklemmt. Der Notarzt konnte der Fahrerin nicht mehr helfen. Die Beifahrerin und der mutmaßliche Unfallverursacher wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. mehr...

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf der L 364.

Bei einem Unfall zwischen Tüschenbroich und Gerderhahn sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Ein Autofahrer war am Samstagmittag auf der der L 364 auf die Gegenspur geraten und mit einem Auto eines Mannes aus Erkelenz zusammengestoßen. Dahinter konnte eine Autofahrerin nicht mehr bremsen und prallte gegen den Wagen des Erkelenzers. Beide Autos wurden ins Feld geschleudert. Der Autofahrer aus Erkelenz wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Zwei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber brachten die drei Schwerverletzten in umliegende Krankenhäuser. mehr...

Wilfried Oellers holt Direktmandat im Kreis Heinsberg

Wilfried Oellers von der CDU zieht, wie auch schon bei der letzten Bundestagswahl, für den Kreis Heinsberg in den Bundestag ein.

Mit mehr als 45 Prozent der Wählerstimmen hat er zwar 8 Prozent verloren, steht aber trotzdem deutlich vor SPD-Kandidat Norbert Spinrath mit fast 28% und Hermann Navel von der AfD mit rund 8 Prozent. Die FDP liegt bei über 6,5 Prozent, die Grünen und die Linke haben unter 5 Prozent der Erststimmen im Kreis Heinsberg. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung im Kreis bei fast 75 Prozent. mehr...

Volksbank Heinsberg schließt sechs Filialen

Die Volksbank Heinsberg schließt zum 1. April 2018 sechs ihrer 22 Filialen.

Betroffen davon sind Süsterseel, Waldenrath, Palenberg, Braunsrath, Breberen und Uetterath. Als Grund für die Schließung führt die Bank das veränderte Nutzungs-Verhalten an. In manche der Filialen seien zuletzt keine 10 Kunden mehr am Tag gekommen. Viele Geschäfte würden online gemacht. Parallel zur Schließung der Filialen will die Bank aber den Bereich Beratung ausbauen, das werde für die Kunden immer wichtiger, heißt es. Wegen der Filialschließungen komme es im Übrigen nicht zu betriebsbedingten Kündigungen. mehr...

Neues Kundenforum

Fahrgäste der WestVerkehr im Kreis Heinsberg sollen es mit Meldungen und Beschwerden ab sofort einfacher haben.

Dafür wurde ein Kundenforum mit Beschwerdemanagement auf den Internetseiten der West eingerichtet. In dem Forum können die Fahrgäste untereinander oder mit Mitarbeitern des Verkehrsunternehmens Kontakt aufnehmen. Beschwerden sollen so schneller bearbeitet werden.

Hier geht's zum WestVerkehr Kundenforum. mehr...

Tödlicher Unfall auf der B221

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 221 bei Geilenkirchen ist am Samstagnachmittag ein Mann ums Leben gekommen.

Auch ein Pferd wurde tödlich verletzt. Aus bisher ungeklärter Ursache war der Mann mit seinem Kleintransporter in den Gegenverkehr geraten. Dort erfasste er laut Polizei das Auto eines 39-Jährigen, das einen Pferdeanhänger zog. Bei dem Aufprall wurde der Anhänger abgerissen und in den Straßengraben geschleudert. Auch der Kleintransporter stürzte in den Graben. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Seine Identität ist noch immer unklar. mehr...

Radfahrer und Fußgänger kollidieren

In Gangelt-Schierwaldenrath ist am Sonntagnachmittag ein Radfahrer mit einem Fußgänger zusammengestoßen.

Der Fußgänger erlitt schwere Kopfverletzungen und musste ins Aachener Klinikum gebracht werden. Der Radfahrer kam mit einer Knieverletzung davon. Zu dem Zusammenprall war es gekommen, als der Fußgänger auf die Straße getreten war, ohne auf den Radfahrer zu achten. mehr...

Schwerer Unfall auf der B 221

Auf der B 221 zwischen Arsbeck und Niederkrüchten sind bei einem Unfall zwei Menschen schwer verletzt worden.

Ein LKW-Fahrer hatte dort am Mittwochnachmittag nach links in die Roermonder Bahn abbiegen wollen. Dabei hatte er möglicherweise ein entgegenkommendes Auto übersehen. Die Fahrzeuge stießen auf der Kreuzung zusammen. Beide Fahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein vorsorglich angeforderter Rettungshubschrauber wurde zum Glück nicht gebraucht. mehr...