Die A4 zwischen Düren und Elsdorf soll feste Radarfallen bekommen

Neun Tote und mehrere Verletzte hat die A4 zwischen Düren und Elsdorf schon gefordert.

Deswegen sollen da jetzt feste Radarfallen hin. Ein Tempolimit sowie Überholverbot für LKW's gibt es bereits. Allerdings seien die nicht ausreichend sicher, so Dürener Landrat Wolfgang Spelthahn. Nicht nur die Geschwindigkeit ist eine der Unfallursachen, sondern auch die vielen Mängel der Fahrbahn. Auf der Strecke zwischen Düren und Elsdorf gäbe es z.B. Spurrillen und Bodenwellen. Wann genau die Forderung bewilligt und die Radarfallen aufgebaut werden, steht noch nicht fest.

Mehr zum Thema Vermischtes