Herzogenrath

Berufskolleg Herzogenrath startet planmäßig ins nächste Schuljahr

Im Berufskolleg Herzogenrath kann morgen der Unterricht ganz normal wieder aufgenommen werden. Bei Sanierungsarbeiten in den Sommerferien war in Dehnungsfugen Asbest gefunden worden.

Das sagte uns der Schuleiter Thomas Stephan im 100´5 Interview. Es sah erstmal danach aus, dass einige Klassenzimmer aufgrund der zu hohen Messwerte nicht hätten genutzt werden können. Ein Plan B sollte dafür genutzt werden, die Schüler ersatzsweise in der Aula und Sporthalle zu unterrichten .

mehr...

Asbest im Herzogenrather Berufskolleg

Im Berufskolleg Herzogenrath ist Asbest gefunden worden. Deshalb ist die Schule erst einmal geschlossen.

Während der Sommerferien wird die Schule gerade saniert in Sachen Brandschutz. Dabei fiel auf: der Asbest steckte in Dehnungsfugen und kam bei den Arbeiten an die Luft.

Die Schadstoffe sollen nun beseitigt werden. Mehrere Klassenräume können aber nach dem Ende der Ferien noch nicht sofort wieder benutzt werden - die Schüler müssen für etwa zwei Wochen in die Aula und die Turnhalle des Herzogenrather Berufskollegs ausweichen.

mehr...

Unbekannte wollen Geldautomat in Herzogenrath-Merkstein knacken

Unbekannte Täter haben letzte Nacht gegen 3 Uhr versucht, einen Geldautomaten auf der Kirchrather Straße in Herzogenrath-Merkstein zu knacken.

An dessen Inhalt sind sie laut Polizei aber nicht gekommen. Die Männer sollen dann in einer dunklen Limousine mit Aachener Kennzeichen in Richtung Niederlande gefahren sein. Die Kennzeichen waren zuvor im Bereich Kerkrade gestohlen worden. Schon in der Nacht zu Dienstag war eine dunkle Limousine zusammen mit einem weißen VW Golf am Tatort gesehen worden. Die Kripo bittet weitere Zeugen, sich zu melden.

mehr...

Lebensretter aus Herzogenrath von Land NRW ausgezeichnet

Das Land NRW hat eine Frau und einen Mann aus Herzogenrath für ihren Mut als Lebensretter ausgezeichnet.

Im September 2014 hatte in ihrer Nachbarschaft in Merkstein ein Mann seine von ihm getrennt lebende Frau und deren Lebensgefährten niedergeschossen. Die beiden Herzogenrather hörten die Schüsse und halfen den Verletzten sofort, bis die Rettungskräfte da waren. mehr...

Polizei bittet um Mithilfe bei Vermisstensuche

Die Polizei in Herzogenrath sucht nach einem 40-jährigen mit schweren Behinderungen.

Der vermisste Wahidallah Popal ist aus seinem Zuhause in der Gierlichersstraße weggelaufen und findet laut Polizei alleine nicht mehr nach Hause. mehr...

Unbekannte überfallen Lastwagenfahrer

Zwei Männer haben heute Morgen gegen Viertel nach fünf versucht, einen Lastwagenfahrer in Herzogenrath auszurauben.

Der Fahrer war gerade dabei, seinen LKW an der Laderampe eines Discounters auf der Straße "Am Zollhaus" auszuladen, als die beiden auftauchten und ihn mit Pistolen bedrohten. mehr...

Telefonzelle in Herzogenrath gesprengt

In Herzogenrath ist heute Morgen eine Telefonzelle gesprengt worden, wohl mit einem so genannten Polenböller. Passiert ist das Ganze an der Geilenkirchener Straße.

Ein Auto wurde durch Glassplitter beschädigt, die durch die Gegend flogen. Zum Glück wurde niemand verletzt. mehr...

Mutmaßlicher Drogenschmuggler gefasst

Die Bundespolizei hat heute morgen in Herzogenrath einen mutmaßlichen Drogenschmuggler erwischt.

Der Mann wurde wegen eines Verkehrsdelikts schon mit Haftbefehl gesucht. Bei der Kontrolle heute morgen kamen noch einige Vergehen dazu. mehr...

Reinigungsmittel für eine Spülmaschine hat für Verätzung gesorgt

Ein falsch umgefülltes Reinigungsmittel für eine Spülmaschine hat laut Staatsanwaltschaft die Verätzungen bei zwei Frauen in Herzogenrath verursacht.

Ein Restaurantmitarbeiter habe eingeräumt, versehentlich das Reinigungsmittel in die Wasserflasche umgefüllt zu haben. mehr...

Befragungen nach Speiseröhren-Verätzungen

Im Fall der mysteriösen Verätzungen bei zwei Restaurantbesucherinnen in Herzogenrath will die Staatsanwaltschaft nun das Personal befragen.

Bis jetzt ist nicht geklärt, wie eine ätzende Flüssigkeit in die Mineralwasserflasche gelangt ist und wer sie geöffnet hat. mehr...