Herzogenrath

Neuigkeiten beim Tötungsdelikt in Herzogenrath: Ehemann wird verdächtigt

Beim Fall der gefundenen Frauenleiche in Herzogenrath wird der Ehemann des Opfers verdächtigt.

Das letzte Mal soll er am 1. Dezember zusammen mit der getöteten jungen Frau, also seiner Ehefrau, im Stadtgebiet in Herzogenrath gesehen worden sein. Da sollen sie mit einem Kinderwagen unterwegs gewesen sein. Aber nicht nur nach dem Ehemann wird gesucht, sondern auch nach Personen, die der Staatsanwaltschaft mehr über das Ehepaar erzählen können. Zum Beispiel, ob Jemand weiß, wo der Ehemann sich zu Zeit aufhält und wann er das Ehepaar das letzte mal gesehen hat. Die Staatsanwaltschaft hat für Infos, die zum mutmaßlichen Täter führen könnten, sogar eine Belohnung in mehr...

Staatsanwaltschaft sicher: Frau in Herzogenrath wurde umgebracht

Gestern ist in Herzogenrath am Weiher die Leiche einer Frau gefunden worden. Seit heute ist klar: Die Frau hatte keinen Unfall und sie war auch nicht krank - sie wurde umgebracht.

Da ist sich die Staatsanwaltschaft Aachen inzwischen sicher. Die Tote soll etwa 40 Jahre alt gewesen sein. Sie wurde auch schon identifiziert. Lange hat die Frau wohl nicht am Herzogenrather Weiher gelegen. Wie genau sie ums Leben kam, das will die Staatsanwaltschaft momentan nicht sagen, um dem möglichen Täter nicht zu viel über ihre Ermittlungen zu verraten. mehr...

Staatsanwaltschaft ermittelt: Frauenleiche in Herzogenrath gefunden

In Herzogenrath ist im Bereich eines Weihers eine Frauenleiche gefunden worden. Das hat uns die Staatsanwaltschaft Aachen gerade bestätigt.

Das Opfer soll circa 40 Jahre alt sein. Es gebe Anhaltspunkte für eine Gewalteinwirkung, sagte eine Sprecherin im 100'5-Interview. Weitere Einzelheiten könnten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekanntgegeben werden. mehr...

Junge angefahren und schwer verletzt

Auf dem Weg zur Schule ist heute Morgen in Herzogenrath ein 13-Jähriger angefahren und schwer verletzt worden.

Zeugen hatten gesehen, wie der Junge trotz starkem Verkehr über die Erkensstraße lief, berichtet die Polizei. Dabei wurde er von einem Auto erfasst und stieß noch gegen einen wartenden Bus. Er wurde ins Uniklinikum nach Aachen gebracht. Auf der Straße gab es noch zwei Stunden lang Verkehrsbehinderungen. mehr...

Passanten und Kinder belästigt - Polizei nimmt Mann fest

Schon wieder sind in Herzogenrath Kinder von einem Mann belästigt worden.

Diesmal ist es auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz passiert. Ein Mann hat sich da gestern vor zwei Mädchen gestellt und sie zu sexuellen Handlungen aufgefordert. Die Kinder taten das einzig Richtige. Sie liefen weg und riefen die Polizei. Später konnte der Mann in Herzogenrath festgenommen werden, er hatte wohl Drogen genommen. Einen ähnlichen Vorfall gab es ja in dieser Woche schon im Broichbachtal - die Polizei geht aber davon aus, dass es da ein anderer Täter war. mehr...

Radfahrer bedrängt Schülerin in Herzogenrath

In Herzogenrath ist gestern im Broichbachtal eine Schülerin von einem Radfahrer an Schulter und Arm berührt worden.

Der Mann trug eine Maske und zog sich wohl auch teilsweise vor der jungen Frau aus. Die Schülerin rief um Hilfe. Der Exhibitionist fuhr mit seinem Rad wieder weg - in Richtung der Straße Erkensmühle. Interessant dazu noch: Im Oktober gab es einen ähnlichen Vorfall, bei dem die Polizei davon ausgeht, dass es derselbe Täter war. mehr...

Mehr Forschung in Herzogenrath: Ab 2019 soll es einen neuen Campus von Saint-Gobain geben

Die Herzogenrather Firma Saint Gobain Sekurit - bekannt vor allem für Autoglas - vergrößert sich und schafft damit um die 50 neue Arbeitsplätze.

Auf dem Gelände der Firma in Herzogenrath soll eine Art Campus entstehen. Inklusive Forschungszentrum und Multifunktionshalle für Mitarbeiter und Veranstaltungen. Rund 12 Millionen Euro kostet die Erweiterung und soll in zwei Jahren fertig werden. mehr...

Mit gestohlenem Auto Unfall gebaut

Bei einem Unfall in Herzogenrath sind gestern Abend zwei mutmaßliche Autodiebe verletzt worden.

Der Fahrer war beim Linksabbiegen von der Straße abgekommen und frontal gegen eine Hauswand gekracht. Dabei wurden er und seine Beifahrerin schwer verletzt. Der Mann hatte laut Polizei Drogen genommen, hat keinen Führerschein und auch keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Gegen seine Beifahrerin lagen schon zwei Haftbefehle vor. Bei den Ermittlungen stellte sich außerdem heraus, dass das Auto am vergangenen Wochenende in einem Aachener Parkaus gestohlen worden war. mehr...

Mutiger Kioskbesitzer vertreibt Räuber

Gewagt und gewonnen: In Herzogenrath hat ein Kioskbesitzer einen bewaffneten Räuber in die Flucht geschlagen.

Der hatte zunächst die Angestellte bedroht. Die flüchtete aus dem Laden in einen Nebenraum. Dort hielt sich auch der Kioskbesitzer auf. Der warf zunächst einen Stuhl in Richtung Räuber. Der ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Erst als der Ladeninhaber ihm noch eine Bierflasche und ein Sparschwein entgegenschleuderte, flüchtete der Täter. mehr...

Benefizspiel für krebskranke Kinder

Nachdem das Spiel des Kreisligisten FC Wegberg Beeck gegen die 2. Mannschaft von Borussia Dortmund am Wochenende ausgefallen ist, steht nun ein Benefizspiel gegen den Kreisligisten Concordia Merkstein an.

Los gehts um halb acht am Sportplatz An der Waidmühl in Herzogenrath. Der Eintritt kostet 5 Euro und der Erlös geht an Krebskranke Kinder in der Region. mehr...