Heinsberg

Bürgerentscheid zum Freibad Oberbruch

Die Heinsberger können noch bis 18 Uhr heute Abend abstimmen, ob das Freibad Oberbruch wieder in Betrieb genommen werden soll.

Eine Bürgerinitiative will das Bad retten. Ursprünglich gab es in Heinsberg zwei Freibäder: Oberbruch und Kirchhoven. Nachdem die Stadtwerken sie nicht weiter betreiben wollten, sollte eines davon sollte als Bürgerbad weitergeführt werden. Der Zuschlag ging an Kirchhoven. Die Freibadretter aus Oberbruch wollen aber auch das zweite Freibad erhalten. Ein entsprechendes Bürgerbegehren hatte der Stadtrat abgelehnt, deshalb kommt es heute zum Bürgerentscheid. mehr...

Firestone investiert im Kreis Heinsberg

Ein großer Investor kommt in den Kreis Heinsberg.

Der US-Reifen-Riese Firestone wird im Gewerbegebiet Heinsberg-Dremmen einen neuen Standort eröffnen. Hier soll auf 30.000 Quadratmetern eine Produktionsstätte für Dämmstoffe entstehen. Fertig sein soll die Produktionshalle 2018. mehr...

Messerattacke in Heinsberger Gaststätte

In einer Gaststätte an der Hochstraße in Heinsberg hat am Wochenende ein Mann einen anderen mit einem Messer angegriffen.

Passiert ist das in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Erst gab es einen Streit zwischen den beiden, dann stach der eine dem anderen mit einem Messer ins Bein. Er wurde dann von Zeugen überwältigt und festgehalten, bis die Heinsberger Polizei da war. Das Opfer musste stationär ins Krankenhaus.

mehr...

Verhinderte Autodiebe flüchten in weißem Kleinwagen

Nach zwei versuchten Autodiebstählen in Heinsberg-Oberbruch und Hückelhoven bittet die Polizei um Hinweise auf die Täter.

Am Montagmorgen um zwanzig vor vier versuchten zwei Unbekannte, auf der Straße Im Bettengraben in Oberbruch einen BMW zu klauen. Dabei wurden sie gestört und flüchteten in einem weißen Kleinwagen. Eine sehr ähnliche Szene spielte sich in der Nacht zu heute auf dem Friedrichplatz in Hückelhoven ab. Ein Zeuge sah zwei Verdächtige in einem weißen Seat Leon mit Aachener Kennzeichen flüchten. Sie werden als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben und trugen Sportsachen. Beide sprachen mit niederländischem Akzent. mehr...

Wieder Katze angeschossen

Im Kreis Heinsberg ist am Wochenende wieder eine Katze erschossen worden. Die Besitzerin fand das tote Tier gestern Nachmittag auf einem Feld am Ortsrand von Kempen.

Nach Polizeiangaben sei die Katze zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag umgekommen. Anwohner berichteten von mehreren Schüssen. Gesucht wird jetzt ein blauer Geländewagen. Das ist schon die dritte Katze, die im Kreis Heinsberg in den letzten Monaten erschossen wurde. mehr...

Scheunenbrand beschäftigt Feuerwehr

In Heinsberg hat gestern nachmittag eine Scheune gebrannt.

Dort waren unter anderem Strohballen gelagert. Viele Feuerwehrleute verhinderten, dass das Feuer auf andere Gebäude übergriff. Zwei Menschen erlitten einen leichten Schock. Mit der Frage, warum es gebrannt hat, beschäftigt sich die Polizei. Die B221 war stundenlang gesperrt. mehr...

Gülle-Anhänger kippt auf Kreisverkehr in Heinsberg

Einen im wörtlichen Sinne üblen Einsatz hatten Polizei und Feuerwehr gestern Abend in Heinsberg - zumindest, was den Geruch angeht.

Am Kreisverkehr an der Heinsberger Westtangente in der Nähe von Aphoven war ein Anhänger mit mehreren tausend Litern Gülle umgekippt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Aber: die Aufräumarbeiten waren eine ziemlich übel riechende Angelegenheit. mehr...

Alarmanlage rettet Menschen

Die Alarmanlage eines Hotels in Heinsberg hat am Sonntagmorgen neun Hausgästen möglicherweise das Leben gerettet.

In der Küche im Hotelanbau war nach einem technischen Defekt ein Feuer ausgebrochen. Das löste die Alarmanlage aus, die einen vermeintlichen Einbruch meldete. Die Polizei stand kurz danach aber nicht Kriminellen, sondern der lichterloh brennenden Küche gegenüber. Die Hotelgäste - es handelte sich um eine Hochzeitsgesellschaft - konnten dank des schnellen Alarms von der Feuerwehr unverletzt ins Freie gebracht werden. mehr...

Zwei Schwere Unfälle im Kreis Heinsberg

In Heinsberg-Eschweiler und Übach-Palenberg sind gestern zwei schwere Unfälle passiert.

Ein 13-jähriger Junge ist gestern Abend in Heinsberg-Eschweiler bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Junge war mit seinem Skateboard auf der abschüssigen Strße "In der Ham" unterwegs, als er mit einem Auto zusammenpralle. Durch den Aufprall wurde das Kind schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Bei einem Unfall auf dem Wurmweg in Übach-Palenberg sind gestern Vormittag zwei Radfahrer schwer verletzt worden. Die Beiden waren in ener Gruppe von Rennradfahrer in Richtung Hommerschen unterwegs, als einer mehr...

Arbeit für Flüchtlinge

Das Deutsche Rote Kreuz in Heinsberg hat ein Netzwerk erstellt, um arbeitssuchende Flüchtlinge mit lokalen Unternehmen zusammenzubringen. Insgesamt 100 Flüchtlinge und 15 Unternehmen sind dort eingetragen.

Seit Juli ist das Netzwerk in Betrieb und dient vor allem dazu, Praktika, Ausbildungsplätze und Arbeitsstellen an Flüchtlinge zu vermitteln. Zusammen mit dem Jobcenter, der Arbeitsagentur und der Kreissparkasse Heinsberg soll das Projekt weiter ausgebaut werden. Dafür sind für Ende September Gespräche mit örtlichen Firmen vorgesehen. mehr...